Feu­er­wehr­mann stirbt bei Wald­brand

Rheinische Post Goch - - PANORAMA -

Im US-Bun­des­staat Ka­li­for­ni­en wü­ten zur­zeit 17 grö­ße­re Feu­er.

SACRAMENTO (dpa) Im Kampf ge­gen ei­nen rie­si­gen Wald­brand in Ka­li­for­ni­en ist ein wei­te­rer Feu­er­wehr­mann ums Le­ben ge­kom­men. Er wur­de bei Lösch­ar­bei­ten am öst­li­chen Rand des so­ge­nann­ten Fer­gu­son-Feu­ers im Zen­trum des US-Bun­des­staa­tes von ei­nem fal­len­den Baum ge­trof­fen und starb noch am Un­fall­ort, wie die Po­li­zei des Ma­ri­po­sa Coun­ty mit­teil­te.

Das Fer­gu­son-Feu­er tobt seit mehr als zwei Wo­chen in den ne­ben­ein­an­der­lie­gen­den Na­tio­nal­parks Se­quoia und Kings Can­yon im Ge­bir­ge der süd­li­chen Sier­ra Ne­va­da. Erst am 14. Ju­li war ein Feu­er­wehr­mann bei dem­sel­ben Brand mit ei­nem Bull­do­zer na­he dem be­rühm­ten Yo­se­mi­te-Na­tio­nal­park ver­un­glückt. 30 Pro­zent des Feu­ers war Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge am Sonn­tag­abend un­ter Kon­trol­le.

Bei an­dau­ern­der Hit­ze und tro­cke­nem Wetter wü­ten nach An­ga­ben der Feu­er­wehr der­zeit 17 grö­ße­re Brän­de in Ka­li­for­ni­en. Rund 20.000 Häu­ser und Woh­nun­gen gel­ten nicht mehr als si­cher, knapp 50.000 Men­schen muss­ten bis­her ihr Zu­hau­se ver­las­sen.

Das so­ge­nann­te Carr-Feu­er im Nor­den des Bun­des­staa­tes for­der­te am Sonn­tag ein sechs­tes To­des­op­fer, wie She­riff Tom Bo­sen­ko mit­teil­te. Die Lei­che wur­de in ei­nem aus­ge­brann­ten Haus in der Nä­he der Stadt Red­ding rund 350 Ki­lo­me­ter nörd­lich der Me­tro­po­le San Fran­cis­co ge­bor­gen.

Bis zum Sams­tag wa­ren be­reits fünf Men­schen, zwei Feu­er­wehr­leu­te so­wie drei An­woh­ner ums Le­ben ge­kom­men. Sie­ben Men­schen wer­den of­fi­zi­el­len An­ga­ben zu­fol­ge noch ver­misst. Erst fünf Pro­zent des Feu­ers sei­en bis­lang un­ter Kon­trol­le, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.