DLRG-Pro­jekt „See­pferd­chen für al­le“

Orts­grup­pe Goch star­tet in Ko­ope­ra­ti­on von DLRG und Ni­vea ei­ne Ak­ti­on für mehr Si­cher­heit im Was­ser.

Rheinische Post Goch - - GOCH / UEDEM -

GOCH (RP) Was­ser zieht fast al­le Kin­der ma­gisch an. Um­so wich­ti­ger ist es, dass klei­ne Was­ser­rat­ten recht­zei­tig ler­nen, sich si­cher im küh­len Nass zu be­we­gen. Sta­tis­ti­ken be­sa­gen aber, dass im­mer we­ni­ger Kin­der in Deutsch­land schwim­men kön­nen. Nur noch je­des zwei­te Kind un­ter zehn Jah­ren lernt schwim­men, je­de fünf­te Grund­schu­le hat kei­nen Zu­gang zu ei­nem Schwimm­bad. Die­sen Zu­stand wol­len die Deut­sche Le­bens-Ret­tungs-Ge­sell­schaft und ihr Part­ner Ni­vea lang­fris­tig än­dern.

Ziel des Pro­jek­tes ist es, die An­zahl po­ten­ti­el­ler Aus­bil­der zu ver­grö­ßern, um so mehr Kin­der an das Was­ser zu ge­wöh­nen und zum Schwim­men ler­nen zu brin­gen. Das Pro­jekt rich­tet sich vor­nehm­lich an Er­zie­her, Er­zie­he­rin­nen, Ta­ges­müt­ter und -vä­ter so­wie Grund­schul­leh­re­rin­nen und –leh­rer. Sie sol­len mo­ti­viert wer­den, mit ih­ren Schütz­lin­gen ins Was­ser zu ge­hen und den ers­ten Schritt zur Schwimm­aus­bil­dung zu ge­hen. Al­le Pro­jekt­teil­neh­mer er­wer­ben nach der Aus­bil­dung die Be­rech­ti­gung das See­pferd­chen-Ab­zei­chen ab­zu­neh­men.

Zu­nächst heißt es „ab ins Was­ser“: In ei­nem Kurs bei ih­rer hei­mi­schen DLRG Orts­grup­pe fri­schen die päd­ago­gi­schen Fach­kräf­te bun­des­weit ih­re Ret­tungs­schwimm­qua­li­fi­ka­tio­nen auf und er­wer­ben am En­de des Kur­ses das Ret­tungs­schwimm­ab­zei­chen Sil­ber. Denn die Ret­tungs­fä­hig­keit der Be­gleit­per­son ist nicht nur ele­men­ta­re Gr­und­vor­aus­set­zung für den Schutz der Kin­der – sie gibt auch die nö­ti­ge Ru­he und Si­cher­heit, um die Kin­der ent­spannt an das Was­ser her­an­zu­füh­ren.

Nach der er­folg­rei­chen Prü­fung fol­gen zwei Lehr­gän­ge: 1. „Vor­be­rei­tungs­lehr­gang Aus­bil­dungs­as­sis­tent“. Da­bei ver­mit­teln Aus­bil­dungs­ex­per­ten der DLRG in ei­nem zwei­tä­gi­gen Lehr­gang Tipps und Tricks, wie Kin­der spie­le­risch über rich­ti­ges Ver­hal­ten am Was­ser auf­ge­klärt, an das Ele­ment Was­ser ge­wöhnt und an das Schwim­men ler­nen her­an­ge­führt wer­den kön­nen. 2. In ei­nem wei­te­ren zwei­tä­gi­gen Auf­bau­lehr­gang er­wer­ben sie dann die Qua­li­fi­ka­ti­on zum „Aus­bil­dungs­as­sis­tent Schwim­men“. Die­ser be­fä­higt zur Ab­nah­me der See­pferd­chen-Prü­fung. Die­ser Lehr­gang ist zu­dem vom DOSB (Deut­scher Olym­pi­scher Sport­bund) als Vor­stu­fen­qua­li­fi­ka­ti­on auf dem Weg zum Trai­ner an­er­kannt.

Die Teil­nah­me am Pro­jekt ist durch die Zu­sam­men­ar­beit der DLRG mit ih­rem Part­ner NI­VEA kos­ten­frei und wird als Fort­bil­dungs­maß­nah­me an­er­kannt. Wei­te­rer po­si­ti­ver Ne­ben­ef­fekt: Schwim­men ist ei­ne der ge­sün­des­ten Sport­ar­ten über­haupt und ein idea­ler Aus­gleichs­sport für die Ar­beit im Kin­der­gar­ten und in der Schu­le.

Wei­te­re In­for­ma­ti­on und An­mel­dung bei: DLRG Goch, Man­fred Görtz, man­fred.goertz@dlrg-goch. de, Start­be­ginn im Goch Ness ist am Mon­tag, 10. Sep­tem­ber.

FO­TO: DLRG

Ziel des Pro­jek­tes ist mehr Si­cher­heit für Kin­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.