Wir­bel um Ja­mai­ka-Ab­spra­chen

Rheinische Post Kevelaer - - VORDERSEITE - VON EVA QUADBECK

FDP und Grü­ne de­men­tie­ren, dass es schon Vor­ent­schei­dun­gen gibt.

BERLIN Ein Schrift­stück, das an­geb­li­che Ab­spra­chen zwi­schen Li­be­ra­len und Grü­nen zu ei­ner künf­ti­gen Ja­mai­ka-Ko­ali­ti­on ent­hält, sorgt für Wir­bel im Re­gie­rungs­vier­tel. Dem Pa­pier zu­fol­ge, das un­se­re Re­dak­ti­on am Don­ners­tag­abend ver­öf­fent­lich­te, soll es schon ein Tref­fen von Grü­nen- und Li­be­ra­len-Spit­zen ge­ge­ben ha­ben. Da­bei soll in­for­mell auch über Mi­nis­te­ri­ums­zu­schnit­te ge­spro­chen wor­den sein.

Li­be­ra­le und Grü­ne de­men­tier­ten, dass es be­reits ein sol­ches Tref­fen gab. Sie wie­sen auch zu­rück, dass es schon Ver­ein­ba­run­gen über Mi­nis­te­ri­en ge­be. „Das ist Quatsch. Es gab we­der ein sol­ches Tref­fen ge­schwei­ge denn ir­gend­wel­che Ver­ab- re­dun­gen“, hieß es von der Grü­nen­Pres­se­stel­le. FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner sprach von „frei er­fun­den“.

Al­ler­dings exis­tiert das Pa­pier, das aus Krei­sen von Ge­sprächs­teil­neh­mern zwi­schen Li­be­ra­len und Grü-

Pres­se­stel­le der Grü­nen nen stammt. Als un­strit­tig gilt der in dem Pa­pier ge­nann­te Fahr­plan für ers­te of­fi­zi­el­le Son­die­rungs­ge­sprä­che, die nach der Nie­der­sach­senWahl am 15. Ok­to­ber statt­fin­den sol­len. Auch die als „in­for­mell an­dis­ku­tier­te“Ver­tei­lung der Mi­nis­te- ri­en gilt als plau­si­bel. Dem­nach wür­de die FDP das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um, das Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um so­wie das um die The­men Di­gi­ta­les und Tech­no­lo­gie er­wei­ter­te Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um an­stre­ben. Die Grü­nen wür­den dem Pa­pier zu­fol­ge gern Aus­wär­ti­ges Amt, Ent­wick­lungs­mi­nis­te­ri­um und ein um Ver­brau­cher­schutz und Nach­hal­tig­keit er­wei­ter­tes Um­welt­mi­nis­te­ri­um füh­ren.

Die Uni­on re­agier­te kri­tisch. „Ich kann FDP und Grü­ne nur war­nen, ih­re Pri­vat­mau­sche­lei fort­zu­set­zen“, sag­te CSU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Andre­as Scheu­er, der auch von „gelb-grü­ner Beute­ver­tei­lung“sprach. Se­pa­ra­te Ge­heim­tref­fen wür­den die Ge­sprä­che schwer be­las­ten, be­vor sie be­gon­nen hät­ten.

„Es gab we­der ein sol­ches Tref­fen noch

Ver­ab­re­dun­gen“

zu Ja­mai­ka-Ab­spra­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.