Egal ob funk­tio­nal, Haupt­sa­che Kek­se!

Rheinische Post Kevelaer - - AUS DEM GELDERLAND -

Es gibt ein kli­schee­haf­tes Bild von In­for­ma­ti­kern. Dem­nach sind die­se Leu­te für ge­wöhn­lich blass und spin­del­dürr und er­näh­ren sich von Soft­drinks, Jun­kFood und Scho­ko­rie­geln. Wie Pro­gram­mie­rer im Nach­bar­land das ma­chen, das will die au­to­ma­ti­sche Such­ma­schi­nen-Über­set­zung ei­ner nie­der­län­di­schen In­ter­net­sei­te of­fen­bar zu­vor­kom­mend auf­klä­ren. Da steht im auf­plop­pen­den In­foFeld: „Wir ver­wen­den funk­tio­na­le und ana­ly­ti­sche Kek­se.“

Klar doch. Haupt­sa­che Kek­se. Was die­se nun be­son­ders funk­tio­nal und ana­ly­tisch macht, dar­über spe­ku­lie­ren wir mal lie­ber nicht. Das wür­de aus­ge­rech­net bei ei­ner nie­der­län­di­schen In­ter­net­sei­te doch am En­de auch nur ins Kli­schee­haf­te ab­drif­ten.

SI­NA ZEHRFELD

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.