Krip­pen­markt ent­stau­ben

Rheinische Post Kevelaer - - AUS DEM GELDERLAND -

KEVE­LA­ER (zel) „Ist das noch un­ser al­ter Krip­pen­markt?“, woll­te Mo­de­ra­tor Josef Pauls von Do­mi­nik Pich­ler wis­sen. „Ad­vent oder Event?“sei die Fra­ge an­ge­sichts des neu­en Kon­zepts.

Pich­ler er­läu­ter­te, dass sich der Cha­rak­ter der Ver­an­stal­tung ver­än­dern wer­de. Wie das an­kom­me, wer­de man dann im De­zem­ber er­le­ben. Der Be­reich um den Me­chel­ner Platz wer­de für Events ge­nutzt. „Das kann auch sehr be­rei­chernd sein“, mein­te Pich­ler.

Sein Wunsch sei, dass der Krip­pen­markt ent­staubt und mo­der­ni­siert wer­de. Der al­te Krip­pen­markt sei in die Jah­re ge­kom­men. Jetzt ver- su­che ihn ei­ne pri­va­te Initia­ti­ve zu be­le­ben. Das sei zu be­grü­ßen. „Ich hof­fe, dass er nicht zu ei­nem 08/15Ich-sauf-mir-ei­nen-Glüh­weinMarkt wird.“ über sei­ne Be­den­ken vor sei­nen ers­ten re­prä­sen­ta­ti­ven Ter­mi­nen als Bür­ger­meis­ter

Der Krip­pen­markt wird er­wei­tert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.