Face­book will we­ni­ger In­hal­te von Fir­men zei­gen

Rheinische Post Kevelaer - - VORDERSEITE -

MENLO PARK (dpa) Face­book-Nut­zer wer­den künf­tig ver­stärkt Bei­trä­ge von Freun­den und der Fa­mi­lie zu se­hen be­kom­men. Im Ge­gen­zug sol­len Bei­trä­ge von Un­ter­neh­men, Me­di­en, Ver­bän­den und Par­tei­en schwe­rer in den Nach­rich­ten­strom der Nut­zer kom­men. Da­mit sol­le das größ­te so­zia­le Netz­werk der Welt wie­der stär­ker auf das ur­sprüng­li­che Ziel aus­ge­rich­tet wer­den, per­sön­li­che Ver­bin­dun­gen zu er­mög­li­chen, schrieb Grün­der Mark Zu­cker­berg in ei­nem Face­book-Bei­trag. Face­book wer­de mit­hil­fe sei­ner Al­go­rith­men ver­su­chen vor­her­zu­sa­gen, über wel­che Bei­trä­ge sich die Nut­zer ger­ne aus­tau­schen. An der Bör­se kam das nicht gut an: Die Ak­tie fiel um fünf Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.