Grü­ne, SPD und OK ge­gen vier­zü­gi­ge Re­al­schu­le

Rheinische Post Kleve - - GRENZLAND POST - VON MAT­THI­AS GRASS

Der FDP-An­trag zur Karl-Kis­ters-Schu­le schei­ter­te. Die Spyck­stra­ße be­kommt am Mitt­woch ei­ne Son­der­sit­zung.

KLE­VE Die Kle­ver Karl-Kis­ters-Re­al­schu­le wird kei­nen vier­ten Zug be­kom­men. Da­mit bleibt es wei­ter un­si­cher, ob im kom­men­den Jahr wie­der al­le El­tern, die ih­re Kin­der an der be­lieb­ten Kle­ver Schu­le an­mel­den wol­len, dort auch ei­nen Platz für ih­ren Nach­wuchs be­kom­men – falls nicht wie­der ei­ne Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung er­teilt wird.

Da­ni­el Rüt­ter hat­te für die FDPFrak­ti­on be­an­tragt, re­gel­mä­ßig ei­ne vier­te Ein­gangs­klas­se an der Re­al­schu­le ein­zu­rich­ten. Die Schu­le ha­be ihm ver­si­chert, dass sie die nö­ti­gen räum­li­chen Be­din­gun­gen für die­se Klas­sen schaf­fen kön­ne. Rüt­ter be­ton­te: „Ich möch­te nicht, dass wie im ver­gan­ge­nen Jahr wie­der El­tern ban­gen müs­sen, dass ih­re Kin­der nur noch per Los­ent­scheid an die von ih­nen aus­ge­wähl­te Schu­le kom­men kön­nen. Ich möch­te, dass sich die Schul­land­schaft nach dem El­tern­wil­len rich­tet, und nicht nach dem Wil­len von Po­li­ti­kern“.

Un­ter­stützt wur­de Rüt­ter von Jörg Co­sar (CDU), Eh­ren­vor­sit­zen­der der Stadt­schul­pfleg­schaft. „Wir möch­ten den El­tern­wunsch stüt- zen: Sie sol­len ih­re Kin­der in die Schu­le schi­cken kön­nen, in die sie möch­ten“. Er hal­te die Be­den­ken der Be­zirks­re­gie­rung we­gen der räum­li­chen En­ge für nicht zu­tref­fend, das ha­be ihm ein Be­such der Schu­le ge­zeigt. „Es ist scha­de, dass ei­ne Be­zirks­re­gie­rung ei­ne sol­che Aus­sa­ge tä­tigt, oh­ne vor Ort ge­we­sen zu sein“, sagt Co­sar. Auch der Pau­sen­hof sei aus­rei­chend für die zu­sätz­li­chen Schü­ler. „Wir wis­sen al­le, dass die­se Schu­le sehr gut ar­bei­tet, und wenn sie uns ver­si­chert, dass sie das schafft, dann soll­ten wir das an­neh­men“, ap­pel­lier­te Co­sar für ei­ne vier­te Ein­gangs­klas­se an der Karl-Kis­ters-Re­al­schu­le. Falls doch lang­fris­tig ei­ne Er­wei­te­rung nö­tig sei, kön­ne man da­mit be­gin­nen, wenn die an­de­ren Schul­bau­vor­ha­ben in Kle­ve fer­tig sei­en.

Es ge­be in Kle­ve ge­nug Al­ter­na­ti­ven zur Re­al­schu­le, führ­te da­ge­gen Hed­wig Mey­er-Wil­mes ins Feld, die fürch­te­te, dass ei­ne vier­te Ein­gangs­klas­se an der Karl-Kis­ters-Schu­le zu Las­ten der Ge­samt­schu­len ge­he. „Bei ei­ner drei­zü­gi­gen Re­al­schu­le müs­sen wir 20 Kin­der ab­wei­sen, bei ei­ner vier­zü­gi­gen Schu­le be­kom­men wir Är­ger mit der Be­zirks­re­gie- rung“, kon­sta­tier­te die Grü­nen-Po­li­ti­ke­rin. Dem schloss sich SPDFrak­ti­ons­che­fin Pe­tra Te­kath an: „Die Be­zirks­re­gie­rung hat kla­re Vor­ga­ben ge­macht – wir sind ge­gen ei­ne Vier­zü­gig­keit der Re­al­schu­le“.

Auch Bür­ger­meis­ter­ein Son­ja Nort­hing stimm­te ge­gen die Ein­rich­tung ei­ner vier­ten Klas­se. Es ge­be ja noch die Mög­lich­keit der Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung, sagt sie.

Über den Aus­bau der Spyck­stra­ße soll in ei­ner Son­der­sit­zung des Um­welt- und Ver­kehrs­aus­schus­ses am kom­men­den Mitt­woch ent­schie­den wer­den.

RP-FO­TOS (2): MAR­KUS VAN OFFERN

Not­fall­sa­ni­tä­ter wer­den? Auch das ist ei­ne von vie­len be­ruf­li­chen Op­tio­nen für jun­ge Leu­te aus der Re­gi­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.