Schirm­herr­schaft

Rheinische Post Krefeld-Land - - STIMME DES WESTENS -

Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter St­ein­mei­er ist nun auch noch Schirm­herr der im nächs­ten Jahr in Tri­er an­ste­hen­den Aus­stel­lung zum 200. Ge­burts­tag von Karl Marx. Das Staats­ober­haupt hat be­reits die Schirm­herr­schaft über das Deut­sche Ro­te Kreuz über­nom­men, die für den Wie­der­auf­bau der Pots­da­mer Gar­ni­sons­kir­che eben­falls. Er ist Schirm­herr der deut­schen See­notret­ter, der Stif­tung Zu­hö­ren und des Deut­schen Wan­der­bun­des. Ei­ne Schirm­herr­schaft ist nicht nur be­gehrt, son­dern auch oh­ne gro­ßen Auf­wand aus­zu­üben: Der gu­te Na­me und das ho­he Amt ver­lei­hen heh­ren Pro­jek­ten noch mehr Glanz. Fer­tig. Ver­mut­lich kann St­ein­mei­er sei­ne Schirm­herr­schaf­ten des­halb kaum noch zäh­len. An­ders, um im Bild zu blei­ben, aus­ge­drückt: Er hat sie wohl nicht mehr al­le auf dem Schirm. bew

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.