Apo­bank ver­dient 31 Mil­lio­nen Eu­ro

Rheinische Post Krefeld-Land - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF (RP) Die Deut­sche Apo­the­ker- und Ärz­te­bank (Apo­bank) mel­det für die ers­ten sechs Mo­na­te des lau­fen­den Jah­res ei­nen sta­bi­len Ge­winn. Der Jah­res­über­schuss stieg nach An­ga­ben des Un­ter­neh­mens um ei­ne hal­be Mil­li­on auf 30,9 Mil­lio­nen Eu­ro. Das Be­triebs­er­geb­nis blieb bei 77,7 Mil­lio­nen Eu­ro na­he­zu un­ver­än­dert. Trotz Nied­rig­zin­sen sei­en die ope­ra­ti­ven Er­trä­ge ge­stie­gen, er­klär­te das In­sti­tut. Die Zahl der Kun­den in der Ver­mö­gens­ver­wal­tung sei von Ja­nu­ar bis Ju­ni um rund 400 auf et­wa 5400 ge­stie­gen, das be­treu­te Vo­lu­men von 2,7 Mil­li­ar­den auf 2,9 Mil­li­ar­den Eu­ro, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.