Skan­da­lös

Rheinische Post Krefeld - - STADTPOST -

Es ist skan­da­lös, dass er­mit­tel­te Brand­stif­ter für den Ret­tungs­ein­satz in Kre­feld zi­vil­recht­lich nicht zur Ver­ant­wor­tung ge­zo­gen wer­den, so dass der Bür­ger und Steu­er­zah­ler da­für auf­kom­men muss. Die Er­klä­rung der Stadt­ver­wal­tung, dass sich der Auf­wand nicht rech­nen wür­de, ist un­glaub­wür­dig. Als mei­ne Toch­ter auf der Stra­ße un­glück­lich stürz­te und Ver­dacht auf Ge­hirn­er­schüt­te­rung be­stand, wur- de sie von der Feu­er­wehr ins Kran­ken­haus ver­bracht. Die Rech­nung über 80 Eu­ro kam post­wen­dend. Das war in Düs­sel­dorf. Und in Kre­feld wird ein Brand­stif­ter nicht in Re­gress ge­nom­men ... Pe­ter Striewe, Kre­feld

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.