Of­fe­ne Tür im Ho­s­piz mit welt­wei­tem Kunst­pro­jekt

Rheinische Post Krefeld - - STADTPOST -

(RP) „Be­fo­re I die…“heißt das Pro­jekt der US-Künst­le­rin Can­dy Chang, das am mor­gi­gen Welt-Ho­s­piz­tag (14. Ok­to­ber) auch in Kre­feld vor­ge­stellt wird. Mitt­ler­wei­le ist aus die­sem an­fäng­lich per­sön­li­chen ein welt­wei­tes Kunst­pro­jekt ge­wor­den, das bis­her mehr als 2000 Wän­de in 70 Län­dern ge­füllt hat.

Dem Pro­jekt ent­spre­chend sind je ei­ne gro­ße Ta­fel in der Dio­ny­si­usKir­che (bis heu­te) und im Ho­s­piz am Blu­men­platz (bis mor­gen) auf­ge­stellt, auf die Be­su­cher schrei­ben kön­nen, was ih­nen wich­tig ist, be­vor sie ster­ben. Das Gan­ze wird am mor­gi­gen Sams­tag im Ho­s­piz am Blu­men­platz zu­sam­men­ge­führt. Von 12 bis 17 Uhr ist Tag der of­fe­nen Tür mit ei­nem In­fo-Pro­gramm so­wie Haus­füh­run­gen. „Wir möch­ten die Bür­ger ein­la­den, viel­leicht noch vor­han­de­ne Be­rüh­rungs­ängs­te zum The­ma Ho­s­piz und Tod ab­zu­bau­en“, sagt Ho­s­piz­lei­ter Alex­an­der He­nes. Im Rah­men der Vor­trä­ge wird er mit Ka­rin Meincke, der Vor­sit­zen­den der Ho­s­piz Stif­tung Kre­feld, das Leit­mo­tiv der Ho­s­piz-Ar­beit „den Ta­gen mehr Le­ben ge­ben“er­läu­tern.

Sa­bi­ne Lucht vom Am­bu­lan­ten Ho­s­piz- und Pal­lia­tiv­be­ra­tungs­dienst er­läu­tert die „Un­ter­stüt­zung in der Zeit des Ab­schieds“für Be­trof­fe­ne und de­ren An­ge­hö­ri­ge, Ruth Zip­fel und Na­di­ne Klum­pen (Pal­lia­tiv­pfle­ge der Ca­ri­tas-Pfle­ge­sta­ti­on Stadt­mit­te/Hüls) er­klä­ren das Ziel „Le­bens­qua­li­tät er­hal­ten“. Au­ßer­dem wer­den die Er­geb­nis­se des Kunst­pro­jek­tes dar­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.