Atta­cke in Altena: An­grei­fer schweigt zu sei­nem Mo­tiv

Rheinische Post Krefeld - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

ALTENA (RP) Mit ei­ner Lich­ter­ket­te ha­ben rund 200 Bür­ger von Altena im Sau­er­land So­li­da­ri­tät mit ih­rem Bür­ger­meis­ter Andre­as Holl­stein ge­zeigt. Der CDU-Po­li­ti­ker, der in sei­ner Stadt mehr Flücht­lin­ge auf­ge­nom­men hat als vor­ge­schrie­ben, war am Mon­tag­abend in ei­nem Dö­ner-Im­biss von ei­nem 56-jäh­ri­gen An­grei­fer mit ei­nem Mes­ser am Hals ver­letzt wor­den. Wie die Po­li­zei ges­tern er­klär­te, er­litt er da­bei ei­ne fünf Zen­ti­me­ter lan­ge Wun­de. Der Tä­ter ein ar­beits­lo­ser Mau­rer aus Altena, der psy­chi­sche Pro­ble­me ha­ben soll, wur­de fest­ge­nom­men. Er schweigt bis­lang. Ge­gen den 56-Jäh­ri­gen er­ging Haft­be­fehl we­gen ver­such­ten Mor­des. Der nord­rhein­west­fä­li­sche Land­tag hat das At­ten­tat als An­griff auf die De­mo­kra­tie ver­ur­teilt. „Die Tat von Altena traf Bür­ger­meis­ter Holl­stein, aber sie ziel­te auf uns al­le“, sag­te Land­tags­prä­si­dent An­dré Ku­per (CDU).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.