Die­sel-De­bat­te treibt Neu­wa­gen-Ver­kauf an

Rheinische Post Krefeld - - WIRTSCHAFT -

GEIS­LIN­GEN/NÜR­TIN­GEN (dpa) Die De­bat­te um Fahr­ver­bo­te für Die­selAu­tos treibt nach Ein­schät­zung von Ex­per­ten die Ver­kaufs­zah­len bei Neu­wa­gen wei­ter in die Hö­he. Weil vie­le Au­to­fah­rer von Die­sel auf Ben­zi­ner um­stie­gen, dürf­ten im kom­men­den Jahr in Deutsch­land mehr als 3,5 Mil­lio­nen Au­tos ver­kauft wer­den, heißt es in ei­ner Pro­gno­se des In­sti­tuts für Au­to­mo­bil­wirt­schaft (IFA) in Geis­lin­gen. Für das lau­fen­de Jahr rech­net IFA-Chef Wil­li Diez mit 3,45 Mil­lio­nen Fahr­zeu­gen – das wä­ren 2,9 Pro­zent mehr als 2016. Al­le drei Jah­re lä­gen da­mit den An­ga­ben zu­fol­ge deut­lich über dem lang­jäh­ri­gen Durch­schnitt. In der Pro­gno­se geht Diez da­von aus, dass die Zahl der in Deutsch­land ver­kauf­ten Fahr­zeu­ge mit Elek­tro­an­trieb 2018 auf mehr als 100.000 steigt, nach vor­aus­sicht­lich 48.000 in die­sem Jahr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.