Ga­b­ri­el glaubt of­fen­bar nicht mehr an SPD-Sieg

Rheinische Post Langenfeld - - VORDERSEITE -

HAM­BURG (dpa) Au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) glaubt of­fen­bar nicht mehr dar­an, dass die SPD bei der Bun­des­tags­wahl am 24. Sep­tem­ber stärks­te Par­tei wer­den kann. „Ei­ne gro­ße Ko­ali­ti­on ist des­we­gen nicht sinn­voll, weil da­mit die SPD den Kanz­ler nicht stel­len kann“, sag­te er am Mitt­woch­abend in ei­nem li­ve im In­ter­net über­tra­ge­nen „Spie­gel“-In­ter­view. Den Kanz­ler kann die SPD in ei­nem sol­chen Bünd­nis nur stel­len, wenn sie stär­ker als die CDU/CSU wird. Die SPD liegt in den Um­fra­gen der­zeit zwi­schen 22 und 24 Pro­zent, die Uni­on zwi­schen 37 und 40 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.