Mar­tin Schulz be­droht – Mann fest­ge­nom­men

Rheinische Post Langenfeld - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

UN­NA (dpa) Nach ei­ner Dro­hung ge­gen SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz ha­ben Spe­zi­al­ein­satz­kräf­te der Po­li­zei ei­nen 43 Jah­re al­ten Mann in Werl fest­ge­nom­men. Der Mann ha­be vor dem für ges­tern Abend ge­plan­ten Wahl­kampf­auf­tritt von Schulz in Un­na über ein so­zia­les Me­di­um er­klärt, er wol­le sich ei­ne Schuss­waf­fe be­sor­gen, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher. Das ge­he aus dem Chat­ver­lauf vom Di­ens­tag­abend zu ei­nem Ar­ti­kel ei­nes On­li­ne­me­di­ums über den Wahl­kampf­ter­min her­vor. Der Mann wer­de bis min­des­tens zum En­de der Wahl­kampf­ver­an­stal­tung in Ge­wahr­sam blei­ben. Ei­ne Schuss­waf­fe fan­den die Be­am­ten in sei­ner Woh­nung aber nicht. Die Dort­mun­der Po­li­zei de­men­tier­te ei­nen Me­dien­be­richt, wo­nach der Mann zu den „Reichs­bür­gern“zäh­le. Dar­über ge­be es der­zeit kei­ner­lei Er­kennt­nis­se, sag­te ein Spre­cher. Es ge­be kon­kre­te Dro­hun­gen ge­gen Schulz. Die Po­li­zei neh­me sol­che Dro­hun­gen in so­zia­len Netz­wer­ken ernst und wer­de kon­se­quent und schnell re­agie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.