Tor­jä­ger Bord­son wie­der im Trai­ning

Rheinische Post Mettmann - - SPORT LOKAL -

Rob Bord­son, der im Spät­som­mer noch kurz­fris­tig ver­pflich­tet wur­de, hofft nach drei­wö­chi­ger Ver­let­zungs­pau­se auf sein Come­back. In den ver­gan­ge­nen Ta­gen konn­te der 29 Jah­re al­te Ka­na­di­er wie­der mit der Mann­schaft trai­nie­ren. Der Stür­mer hat­te in Kre­feld (2:4) ei­ne Ober­kör­per­ver­let­zung er­lit­ten und fehl­te in den ver­gan­ge­nen fünf Be­geg­nun­gen und war­tet noch im­mer auf sei­nen ers­ten Sai­son­tref­fer. „Ob er spie­len kann, ist noch un­ge­wiss“, sag­te Trai­ner Mi­ke Pel­le­grims vor dem heu­ti­gen Der­by bei den Köl­ner Hai­en (19.30 Uhr). Ge­gen ei­nen Ein­satz spricht, dass der Coach gro­ßen Wert auf die Fit­ness legt und Bord­son ei­nen Trai­nings­rück­stand hat, den er noch nicht wett­ge­macht ha­ben kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.