Micha­el Kors schließt nach Ver­lus­ten Lä­den

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

FRANKFURT (rtr) Der Lu­xus­mo­de-Her­stel­ler Micha­el Kors ist in die ro­ten Zah­len ge­rutscht und will bis zu 125 sei­ner welt­weit 960 Fi­lia­len schlie­ßen. Vor al­lem die Ge­schäf­te in Eu­ro­pa und den USA lie­fen schlecht, teil­te das für sei­ne Hand­ta­schen und Schu­he be­kann­te USUn­ter­neh­men mit. Das konn­ten Zu­wäch­se in Asi­en nicht aus­glei­chen. Der Kon­zern­um­satz sack­te im ers­ten Quar­tal um rund elf Pro­zent auf 1,06 Mil­li­ar­den Dol­lar ab. Un­ter dem Strich stand ein Ver­lust von 26,8 Mil­lio­nen Dol­lar nach 177 Mil­lio­nen Dol­lar Ge­winn vor Jah­res­frist. Fir­men­chef John Idol er­klär­te, man müs­se mehr tun, um die Kun­den wie­der für die Mar­ke zu be­geis­tern. Die Ak­ti­en des Kon­zerns ver­lo­ren vor­börs­lich rund sechs Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.