Um­welt­hil­fe un­ter­liegt VW

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

Die Or­ga­ni­sa­ti­on darf nicht be­haup­ten, VW hal­te Grenz­wer­te nicht ein.

DÜSSELDORF (dpa) Im Ge­richts­streit mit Volks­wa­gen um Aus­sa­gen zu den Ab­gas­wer­ten ei­nes VW-Die­sel hat die Deut­sche Um­welt­hil­fe (DUH) ei­ne Nie­der­la­ge ein­ste­cken müs­sen. Nach ei­ner ges­tern er­gan­ge­nen Ent­schei­dung am Land­ge­richt Düsseldorf darf die Um­welt­hil­fe nicht mehr den Ein­druck er­we­cken, dass VW ge­setz­li­che Ab­gas­Grenz­wer­te nicht ein­hal­te. Da­mit be­stä­tig­te das Ge­richt ei­ne zu­vor er­las­se­ne einst­wei­li­ge Ver­fü­gung.

Es ging um Aus­sa­gen zu den Ab­gas­wer­ten ei­nes VW Golf, wel­che die DUH in ei­ge­nen Mes­sun­gen auf der Stra­ße er­mit­telt und per Pres­se­mit­tei­lung öf­fent­lich ge­macht hat­te. Die DUH ha­be mit die­ser Pres­se­mit­tei­lung den Ein­druck er­weckt, dass VW ge­setz­li­che Ab­gas-Grenz­wer­te nicht ein­hal­te, so das Ge­richt. Die von VW an­ge­ge­be­nen Ab­gas­wer­te sei­en aber wie vor­ge­se­hen durch La­b­or­tests er­mit­telt wor­den.

Dass zu­künf­tig im tat­säch­li­chen Fahr­be­trieb ge­mes­sen wer­den soll, än­de­re an der der­zeit gel­ten­den Ge­set­zes­la­ge mit Mes­sun­gen im La­bor­be­trieb nichts, so das Ge­richt. Das Ur­teil ist nicht rechts­kräf­tig. Die Deut­sche Um­welt­hil­fe kün­dig­te an, um­ge­hend Be­ru­fung ein­zu­le- gen. „Die Be­ru­fung ist not­wen­dig, weil die Auf­klä­rungs­ar­beit von Um­welt- und Ver­brau­cher­schutz­ver­bän­den durch die Mei­nungs­frei­heit ge­schützt ist. Un­lieb­sa­me Be­richt­er­stat­tung zu ver­hin­dern und uns ein­zu­schüch­tern neh­men wir nicht hin“, sag­te DUH-Bun­des­ge­schäfts­füh­rer Jür­gen Resch. Resch kün­dig­te an, wei­te­re Un­ter­su­chun­gen von Die­sel-Pkw durch­zu­füh­ren.

Der­weil steht das Eu­ro­päi­sche Amt für Be­trugs­be­kämp­fung (Olaf) kurz vor dem Ab­schluss sei­ner Er­mitt­lun­gen im Ab­gas­skan­dal. Nach An­ga­ben von Olaf-Chef Gio­van­ni Kess­ler soll noch im Som­mer klar sein, ob VW von der Eu­ro­päi­schen In­ves­ti­ti­ons­bank (EIB) zu Un­recht Kre­di­te er­hal­ten oder EU-Gel­der für For­schung und Ent­wick­lung zweck­ent­frem­det hat. Dies könn­te der Fall sein, wenn die Mit­tel in die Ent­wick­lung von Mo­to­ren mit ma­ni­pu­lier­ter Ab­gas­steue­rung flos­sen.

FO­TO: DPA

Hält VW die Ab­gas-Grenz­wer­te ein? Dar­um dreh­te sich der Streit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.