Spi­ri­tu­al Sound­waves: Seit 20 Jah­ren Freu­de am Gos­pel­ge­sang

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALE KULTUR - VON MAREI VITTINGHOFF

Ob spon­tan im Köl­ner Dom, in den Grot­ten von Maas­tricht oder in der hei­mi­schen Ge­mein­de Hei­lig Geist in Geis­ten­beck: Wenn die 33 Sän­ge­rin­nen und 12 Sän­ger des Gos­pel­chors „Spi­ri­tu­al Sound­waves“die ers­ten Tö­ne an­stim­men, be­rei­tet sich die Freu­de am Ge­sang au­to­ma­tisch vom Chor auf das Pu­bli­kum aus. Seit 20 Jah­ren bringt der ge­misch­te Chor sei­ne Zu­hö­rer auf die­se Wei­se schon zum Mit­sin­gen und Mit­schun­keln.

Ge­fei­ert wur­de das nun mit 200 Gäs­ten im Rah­men ei­nes Ge­burts­tags­kon­zer­tes in der Kir­che von Hei­lig Geist. Dort, wo 1997 al­les an­fing: „Ei­ni­ge der jun­gen und jung­ge­blie­be­nen Ge­mein­de­mit­glie­der woll­ten ger­ne auch mal et­was mo­der­ne­re Lie­der sin­gen“, er­zählt Ma­ren Lü­nen­donk, selbst Chor­mit­glied seit 1998. 20 Mit­glie­der hat­te die Grup­pe – da­mals noch un­ter dem Na­men „Gos­pel­chor ’97 Hei­lig Geist“– zu die­ser Zeit. Seit­her ha­ben die Sän­ger bis auf sie­ben Grün­dungs­mit­glie­der, die auch heu­te noch je­den Mitt­woch von 20 bis 21.30 Uhr zur Pro­be in das Ju­gend­heim der Ge­mein­de kom­men, im­mer wie­der ge­wech­selt.

„Un­se­re Sän­ger kom­men aus ganz Mön­chen­glad­bach und sind zwi­schen 18 und 70 Jah­re alt. Da sehr vie­le jun­ge Leu­te da­bei sind, ge­hen ei­ni­ge zum Stu­di­um oder zur Aus­bil­dung weg“, er­klärt Lü­nen­donk. Und fügt gleich hin­zu: „Es ist aber wirk­lich noch nie je­mand ge­gan­gen, weil er kei­nen Spaß mehr hat­te“.

Denn ei­nes ist si­cher: Lang­wei­lig wird es bei den „Spi­ri­tu­al Sound­waves“nie. „Bei uns wird im­mer viel er­zählt und ge­ki­chert. Wir neh­men uns schon lan­ge vor, uns nach den Pro­ben noch zum ge­mein­sa­men Schwät­zen zu tref­fen“, sagt Ma­ren Lü­nen­donk la­chend. Der Ge­sang blei­be bei all der Freu­de drum­her­um aber na­tür­lich das Wich­tigs­te. „Es ist ein­fach toll, wäh­rend ei­nes Auf­tritts das gro­ße Gan­ze zu er­le­ben, nach­dem man zu Be­ginn im­mer nur al­le Stim­men ein­zeln ge­hört hat. Die Fül­le der Stim­men ist es, die den Chor aus­macht“, sagt Lü­nen­donk.

Das schei­nen die Zu­hö­rer ähn­lich zu se­hen. Denn sang der Chor an­fangs aus­schließ­lich in der Kir­che oder ge­stal­te­te Mes­sen mit, ist er heu­te ge­frag­ter Gast bei Hoch­zei­ten, Kon­fir­ma­tio­nen oder 80. Ge­burts­ta­gen. Grund da­für dürf­te auch das viel­fäl­ti­ge Re­per­toire der „Spi­ri­tu­al Sound­waves“sein, das von Gos­pel-Klas­si­kern wie „Go down Mo­ses“und „When the trum­pets sound“bis hin zu Gos­pel-In­ter­pre­ta­tio­nen von Micha­el Jack­sons „He­al the world“reicht. Und ganz gleich, ob pop­pi­ge Songs oder Bal­la- den ge­sun­gen wer­den: „Un­se­re Lie­der ge­hen rich­tig ans Herz und ver­mit­teln ganz viel Lie­be“, schwärmt Lü­nen­donk.

Durch sei­ne Lei­den­schaft und die un­auf­halt­sa­me Neu­gier auf au­ßer­ge­wöhn­li­che Pro­jek­te konn­te der Chor in sei­ner 20-jäh­ri­gen Ge­schich­te be­reits den ei­nen oder an­de­ren Hö­he­punkt er­fah­ren. Die Auf­nah­me ei­ner ei­ge­nen CD zum zehn­jäh­ri­gen Be­ste­hen, zahl­rei­che Chor­fahr­ten, ein Über­ra­schungs­kon­zert für Chor­lei­ter Ge­org Foit­zik, Weih­nachts­mu­sik im Rit­ter­gut Birk­hof und ein Auf­tritt in der Kai­serF­ried­rich-Hal­le mit dem Blas­or­ches­ter „Brass in Con­cert“sind hier nur ei­ni­ge Bei­spie­le. So­gar an dem Mu­si­cal „Die 10 Ge­bo­te“von Die­ter Falk, das 2010 mit ins­ge­samt 2500 Sän­gern in der Dort­mun­der West­fa­len­hal­le ur­auf­ge­führt wur­de, durf­ten die „Spi­ri­tu­al Sound­waves“mit­wir­ken.

Für den Chor, der sich bei sei­nen Kon­zer­ten ger­ne in Re­gen­bo­gen­far­ben prä­sen­tiert, ist das aber lan­ge noch nicht das En­de. Am 16. Sep­tem­ber steht schon das nächs­te gro­ße Pro­jekt vor der Tü­re. Dann will der Chor zum „Gos­pel­day 2017“an der Ak­ti­on „10.000 Stim­men – 250 Or­te – ein Song“teil­neh­men, bei der um 12 Uhr deutsch­land­weit Gos­pel­chö­re in ih­ren Hei­mat­städ­ten das Lied „Who ca­res“ge­gen Hun­ger und Ar­mut sin­gen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.