French Open: Ten­nis­pro­fi nach Kuss-Atta­cke aus­ge­schlos­sen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

PA­RIS (sid) Ten­nis­pro­fi Ma­xi­me Ha­mou aus Frank­reich ist für sei­ne Kus­s­at­ta­cke auf ei­ne TV-Jour­na­lis­tin bei den French Open be­straft wor­den. Der fran­zö­si­sche Ten­nisVer­band (FFT) ent­zog dem 21-Jäh­ri­gen, der in der Welt­rang­lis­te auf Platz 287 ge­führt wird, die Ak­kre­di­tie­rung für das zwei­te Grand-SlamTur­nier des Jah­res (zu­vor Mel­bourne, es fol­gen noch Wim­ble­don und New York).

Qua­li­fi­kant Ha­mou hat­te nach sei­ner Erst­run­den­nie­der­la­ge ge­gen Pa­blo Cue­vas aus Uru­gu­ay (3:6, 2:6, 4:6) die Eu­ro­sport-Re­por­te­rin Ma­ly Tho­mas vor lau­fen­der Ka­me­ra mehr­fach zu küs­sen ver­sucht und sie mit Ge­walt an sich ge­zo­gen.

In den so­zia­len Netz­wer­ken hat­ten Ha­mous „se­xu­el­le Über­grif­fe“hef­ti­ge Re­ak­tio­nen aus­ge­löst. Der Pro­fi aus Ni­mes darf nach dem Ent­zug der Ak­kre­di­tie­rung das Sta­de Ro­land Gar­ros bis zum Tur­nie­ren­de am 11. Ju­ni nicht mehr be­tre­ten. Über wei­te­re Schrit­te will der Ver­band be­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.