Ar­beits­kreis setzt Re­stau­rie­rung fort

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

(cli) Die Mit­glie­der des Ar­beits­krei­ses „Um­welt­schutz-Bau­denk­mä­lerLand­schafts­pfle­ge“im Hei­mat­ver­ein Kleinenbroich hat­ten im Herbst zwei Bän­ke, die am Hoch­kreuz und an den Pas­to­ren­grä­bern des Fried­hofs stan­den, re­no­viert und in der Fried­hofs­hal­le ein­ge­la­gert. Da die Tem­pe­ra­tu­ren es wie­der zu­las­sen, sich drau­ßen auf­zu­hal­ten, wur­den die Bän­ke nun aus dem Win­ter­quar­tier ge­holt. Die Mit­glie­der des Ar­beits­krei­ses stell­ten sie an ih­ren an­ge­stamm­ten Plät­zen auf und ga­ben ih­nen ei­nen Holz­schutz­an­strich.

Da die Mit­glie­der ge­ra­de Far­be und Pin­sel in Hän­den hiel­ten, be­kam auch die Bank am Ein­gang des Fried­hofs, die dort einst vom Hei­mat­ver­ein auf­ge­stellt wur­de, ei­nen An­strich. Zu­vor war sie ge­rei­nigt wor­den. Auch an der Jo­sef-Tho­ryStra­ße hat­te der Ver­ein vor Jah­ren Bän­ke auf­ge­stellt. Sie wur­den eben­falls mit Draht­bürs­ten und Schmir­gel­pa­pier von Moos und Schmutz be­freit. Als Nächs­tes plant der Ar­beits­kreis, ei­ne ver­wit­ter­te Bank, die auf dem Al­ten Fried­hof ge­fun­den wur­de, in­stand zu set­zen. Sie la­gert ak­tu­ell in ei­nem Schup­pen und soll neue Holz­plan­ken be­kom­men. Im Rah­men der Ak­ti­on „Re­stau­rie­rung der Denk­ma­le“soll sie an ei­ner ge­eig­ne­ten Stel­le auf­ge­stellt wer­den. Der Hei­mat­ver­ein ruft die Bür­ger da­zu auf, pfleg­lich mit den Bän­ken um­zu­ge­hen. Zu­dem regt Ver­eins­mit­glied Wer­ner Ort­mann an: „Die Stadt könn­te Geld für die Er­satz­be­schaf­fung oder für die auf­wen­di­ge Re­no­vie­rung be­reits stark ver­moos­ter Bän­ke spa­ren, wenn sie die Fried­hofs­bän­ke in der Win­ter­zeit ein­la­gert. Die Kon­trol­le und die In­stand­hal­tung soll­ten Pflicht­auf­ga­ben des Fried­hofs­per­so­nals sein.“ Or­dens­glanz er­war­tet aus­ge­wähl­te und ver­dien­te Schüt­zen am Pfingst­sonn­tag beim Mu­sik­früh­schop­pen. Die bei­den Prä­si­den­ten Stef­fen Cre­mer und Peter Schlös­ser zeich­nen ge­mein­sam mit Be­zirks­bun­des­meis­ter Horst Tho­ren Ju­bi­la­re und Stüt­zen der Bru­der­schaf­ten aus. Fast sechs­stel­lig ist der Be­trag, den die Bru­der­schaf­ten für Un­ges Pengs­te auf­brin­gen. Da­mit ge­nü­gend Kir­mes­geld in der Kas­se ist, hel­fen vie­le mit. Ein Dan­ke­schön sa­gen die Prä­si­den­ten Peter Schlös­ser und Stef­fen Cre­mer den Spen­dern: „Oh­ne so man­chen Schein aus der Geld­bör­se fest­be­geis­ter­ter Bür­ger könn­ten wir Un­ges Pengs­te nicht in alt­be­währ­ter Wei­se fei­ern.“

FOTO: VER­EIN

Ver­eins­mit­glie­der strei­chen die Bän­ke auf dem Al­ten Fried­hof.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.