Her­tha holt Sel­ke aus Leip­zig nach Berlin

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

BERLIN (sid) Für sei­nen Her­zens­klub Wer­der Bremen war Da­vie Sel­ke zu teu­er – da griff Her­tha BSC zu. Ei­nen Tag nach dem 20-Mil­lio­nen­Eu­ro-Trans­fer von John Ant­ho­ny Brooks zum VfL Wolfs­burg hat sich der Ber­li­ner Fuß­ball-Bun­des­li­gist über­ra­schend die Di­ens­te des be­gab­ten Mit­tel­stür­mers ge­si­chert. Der 22 Jah­re al­te Sil­ber­me­dail­len­ge­win­ner von Rio un­ter­schrieb bei Her­tha ei­nen „lang­fris­ti­gen Ver­trag“und dürf­te rund zehn Mil­lio­nen Eu­ro Ab­lö­se kos­ten.

„Her­tha BSC ist für mich ein gro­ßer Ver­ein in der Bun­des­li­ga, und ich freue mich sehr, dass es mit dem Wech­sel ge­klappt hat. Ich möch­te in den nächs­ten Jah­ren mit­hel­fen, den hier ein­ge­schla­ge­nen Weg fort­zu­set­zen“, wird Sel­ke in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung zi­tiert. Am Don­ners­tag star­te­te der An­grei­fer mit der deut­schen U21-Na­tio­nal­mann­schaft die Vor­be­rei­tung auf die EM in Po­len. Da­bei trifft er auf sei­ne neu­en Team­kol­le­gen Ni­k­las Stark und Mit­chell Wei­ser.

Sel­ke hat­te lan­ge mit ei­nem Wech­sel zu sei­nem Ex-Klub Bremen ge­lieb­äu­gelt, wo ihm von 2013 bis 2015 der Durch­bruch ge­lun­gen war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.