Ori­en­tie­rungs­los

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LESERBRIEFE -

Die SPD wur­de ab­ge­wählt. Aber sie ist nicht un­ter­ge­gan­gen. Al­so gab es zwei po­li­ti­sche Mög­lich­kei­ten: ers­tens, die nach ei­ge­nen An­ga­ben er­ziel­ten po­si­ti­ven Ent­wick­lun­gen im Land für Wäh­ler und An­hän­ger zu ver­tei­di­gen, al­so durch ei­ne Gro­ko. Oder zwei­tens, das po­li­ti­sche Feld in NRW kom­plett dem po­li­ti­schen Geg­ner zu über­las­sen. Bei Lö­sung zwei wird man bei den kom­men­den Än­de­run­gen als Op­po­si­ti­on zu­schau­en. Ich nen­ne dies an­ge­sichts der mög­li­chen Gro­ko „Ver­rat“an der ei­ge­nen Sa­che und am SPDWäh­ler. Es gibt aber noch ei­ne an­de­re Mög­lich­keit der Deu­tung: Frau Kraft und mit ihr die NRW-SPD wa-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.