Brum­meln wie die Hum­meln

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

Klei­ne Kin­der ha­ben un­glaub­li­che Stim­men. Sie tref­fen die höchs­ten und die tiefs­ten Tö­ne mü­he­los, kön­nen zwit­schern wie die Vö­gel, brum­meln wie die Hum­meln, krei­schen wie die Kreis­sä­ge. Sie be­we­gen sich pau­sen­los, dre­hen sich um sich selbst, ma­chen ge­wag­te Aus­fall­schrit­te, hüp­fen und tan­zen. Zwei Bei­spie­le: Im Dis­coun­ter steht ei­ne Mut­ter mit ih­rer klei­nen Toch­ter an der Kas­se. Das klei­ne Mäd­chen kann nicht ru­hig ste­hen. Es tanzt und singt, und die Kun­den, die eben noch ge­lang­weilt in der Schlan­gen war­te­ten, la­chen sich ka­putt. Sie be­gin­nen, sich zu un­ter­hal­ten, lo­ben die Mut­ter für die sü­ße Toch­ter. Die freut sich, die Stim­mung ist bes­tens, der Tag ist schön. Im Kauf­haus ist der klei­ne Jun­ge mit sei­ner Omi un­ter­wegs zwi­schen den Re­ga­len. Er zeigt nach links: „Kau­fen wir das?“Er zeigt nach rechts: „Kau­fen wir das?“Das geht so wei­ter. Die Oma macht das Spiel mit. Noch lan­ge hö­re ich das La­chen der bei­den. Und bin glück­lich.

IN­GE SCHNETTLER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.