Zu Be­such in frem­den Gär­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON MA­REI VITTINGHOFF

STADT­TEI­LE Wer da­von träumt, zwi­schen eng­li­schen Ro­sen, Obst­bäu­men und Ge­mü­se­bee­ten zu fla­nie­ren, mit­ten im Grü­nen Kunst zu ge­nie­ßen oder vor klei­nen und gro­ßen Tei­chen zur Ru­he zu kom­men, hat an zwei Wo­che­n­en­den im Ju­ni und Ju­li noch die ex­klu­si­ve Mög­lich­keit, in die ein­zig­ar­ti­gen Gar­ten-Oa­sen von Glad­ba­cher Hob­by­gärt­nern ein­zu­tau­chen. Dann ste­hen im Rah­men der Ak­ti­on „Of­fe­ne Gar­ten­pfor­te“in Mön­chen­glad­bach ins­ge­samt fünf Pri­vat­gär­ten der Öf­fent­lich­keit zum Ein­tre­ten, Ent­de­cken und Ent­span­nen of­fen.

Am 18. Ju­ni und am 23. Ju­li la­den Angelika und Mar­cus Klein je­weils von 10 bis 17 Uhr in ih­ren Misch­gar­ten mit be­geh­ba­ren Tief­beet und ei­ner Sitz­ge­le­gen­heit ein. Die 640 Qua­drat­me­ter gro­ße Flä­che am Ging­ter­kamp 113 bie­tet vier klei­ne Tei­che und ei­nen Nutz­gar­ten, in dem ver­schie­de­ne Obst- und Ge­mü­se­sor­ten an­ge­baut wer­den.

Ma­ri­ta und Micha­el Wolf ver­zau­bern ih­re Gar­ten­be­su­cher am 18. Ju­ni von 11 bis 18 Uhr mit ei­nem 10.500 Qua­drat­me­ter gro­ßen Pa­ra­dies aus Tei­chen, Bam­bus­sen und eng­li­schen Ro­sen. Die Gar­ten­an­la­ge be­fin­det sich an der Stadt­wald­stra­ße 695 in Gen­hül­sen.

Kunst und Flo­ra ge­hen im Gar­ten von Re­gi­na und Rolf He­ge­mann am The­len­kamp 61 ei­ne Sym­bio­se ein. Das Ehe­paar ist schon seit Jah­ren bei der „Of­fe­nen Gar­ten­pfor­te“da­bei und zeigt auf sei­ner 200 Qua­drat­me­ter gro­ßen An­la­ge in Hardt Skulp­tu­ren re­gio­na­ler Künst­ler, die stil­si­cher in die Be­pflan­zung des Gar­tens ein­ge­bet­tet sind. So­gar Ein­bli­cke in das Ate­lier des Paa­res kön­nen wäh­rend der Be­sich­ti­gung der grü­nen Oa­se ge­won­nen wer­den. Der Gar­ten ist am 18. Ju­ni und am 23. Ju­li von 12 bis 17 ge­öff­net.

Auch wie­der mit da­bei ist das BISZen­trum für of­fe­ne Kul­tur­ar­beit an der Bis­marck­stra­ße 97-99. Der 800 Qua­drat­me­ter gro­ße Gar­ten ent­führt mit­ten in der Stadt in ein ver­wun­sche­nes, grü­nes Reich. Schat­ti­ge Plät­ze und ei­ne über hun­dert Jah­re al­te Rot­bu­che la­den zum ge­müt­li­chen Ver­wei­len ein. Zu­dem wer­den Skulp­tu­ren von Mar­ti­na Dud­zi­ak aus­ge­stellt. Ge­öff­net ist der Stadt­gar­ten am 22. Ju­li, 11 bis 16 Uhr, und am 23. Ju­li, 11 bis 17 Uhr.

Ein Hauch von Ja­pan am Nie­der­rhein zau­bert der 300 Qua­drat­me­ter gro­ße Bon­sai-Gar­ten von Mau­re­en und Ralf Boh­nen an der Son­nen­stra­ße 99 in Gen­ei­cken. Ih­re gro­ße Freu­de an den klei­nen Bäu­men spie­gelt sich in fast aus­schließ­lich hei­mi­schen Baum­ar­ten wie Lin­de, Bir­ke, Ahorn, Bu­che, Kas­ta­nie oder Wal­nuss wi­der, die in ih­rer Hö­he zwi­schen 20 bis 100 Zen­ti­me­tern va­ri­ie­ren. Die An­la­ge steht al­len Gar­ten­freun­den am 22. und 23. Ju­li von 11 bis 17 Uhr of­fen.

FO­TO: JENS SCHIE­REN­BECK

Ab 18. Ju­ni kön­nen Gär­ten be­sich­tigt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.