Mün­chen 1860 muss in die Ama­teur­li­ga

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT - VON GIANNI COS­TA

MÜN­CHEN Rai­ner Koch hat vor ein paar Wo­chen mit Ha­san Is­ma­ik zu­sam­men­ge­ses­sen. Der Vi­ze-Prä­si­dent des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des, zu­gleich Prä­si­dent des Baye­ri­schen Fuß­ball­ver­bands, emp­fand es als sei­ne Funk­tio­närs­pflicht, dem Jor­da­ni­er zur er­klä­ren, was er für ei­nen Spiel­raum als In­ves­tor beim TSV 1860 Mün­chen hat. Näm­lich ei­nen be­grenz­ten, das schrei­ben die Sta­tu­ten des DFB und der Deut­schen Fuß­ball Li­ga (DFL) vor.

Is­ma­ik zeig­te sich we­nig ein­sich­tig. Schließ­lich war er es doch, der 2011 mit sei­nem En­ga­ge­ment den Tra­di­ti­ons­ver­ein aus Gie­sing vor dem Gang in die Re­gio­nal­li­ga be­wahr­te. 18 Mil­lio­nen zahl­te er da­mals für 60 Pro­zent der Ak­ti­en des Klubs. Seit­her hat der Mil­li­ar­där wei­te­re Mil­lio­nen ein­ge­setzt. Ges­tern hat er den Geld­hahn aber zu­ge­dreht und so­mit den Ab­sturz in den Ama­teur­be­reich be­sie­gelt, ver­mut­lich wer­den sie in der viert­klas­si­gen Re­gio­nal­li­ga Bay­ern star­ten. Da­für be­wirbt sich nun der SC Pa­der­born um den Platz in der Drit­ten Li­ga.

Bis 15.30 Uhr hät­te Is­ma­ik ei­ne Bürg­schaft von zehn bis elf Mil­lio­nen Eu­ro hin­ter­le­gen müs­sen. Das tat er nicht. Da­für mel­de­te er sich mit ei­ner Stel­lung­nah­me um 15:31 Uhr. „Das En­ga­ge­ment von Ha­san Is­ma­ik für den TSV 1860 war über die letz­ten Jah­re hin­weg un­er­schüt­ter­lich. Lei­der ist es Herrn Is­ma­ik der­zeit je­doch nicht mög­lich, den er­heb­li­chen Be­trag, der für die 3. Li­ga be­nö­tigt wird, be­reit­zu­stel­len, da die e.V. sich wei­gert, not­wen­di­ge Än­de­run­gen vor­zu­neh­men, um die vie­len The­men, mit de­nen der Ver- ein kon­fron­tiert ist, zu lö­sen“, heißt es in der Er­klä­rung. Klub-Vi­ze­prä­si­dent Heinz Schmidt er­klär­te, dass der Ver­ein eben­falls „bis zur letz­ten Se­kun­de“ver­sucht ha­be, ei­ne recht­lich was­ser­dich­te Lö­sung mit­zu­tra­gen. „Wir selbst hat­ten kei­ne Lö­sung für die elf Mil­lio­nen“, sag­te Schmidt. Der Ver­ein ha­be erst um 15:33 Uhr er­fah­ren, dass es kein wei­te­res Geld ge­ben wer­de. Per­sön­lich mit­ein­an­der ge­re­det wur­de nicht.

Die Ver­eins­ver­tre­ter emp­fan­den die For­de­run­gen als Er­pres­sung. Der 40-Jäh­ri­ge hat­te ver­langt: Der e.V. soll­te in Tei­len das Wei­sungs­recht ge­gen­über der aus­ge­glie­der­ten Pro­fiab­tei­lung (ei­ner KGaA) ab­ge­ben. Das wi­der­spricht den Re­gu­la­ri­en. Is­ma­ik sah „kei­ner­lei Kon­tro­ver­se über un­se­re Wün­sche, ge­schwei­ge denn ei­nen Er­pres­sungs­ver­such“. Auch die DFL ha­be „die meis­ten un­se­rer Vor­schlä­ge“für die Än­de­rung der ge­sell­schafts­recht­li­chen Struk­tur ge­neh­migt. Die­se Sicht­wei­se hat Is­ma­ik ex­klu­siv – die DFL wi­der­sprach.

Die schlech­te Nach­richt für 1860 Mün­chen: Ha­san Is­ma­ik hat noch im­mer nicht die Na­se voll von den Lö­wen. Er wer­de sich nicht sei­ner Ver­ant­wor­tung ent­zie­hen und wol­le für „die wun­der­ba­ren Fans und die­sen wun­der­ba­ren Ver­ein“al­les ge­ben. For­mal ver­bie­tet die 50+1-Re­gel des DFL, dass In­ves­to­ren über den Stamm­ver­ein hin­weg Ent­schei­dun­gen tref­fen kön­nen. Und rein ju­ris­tisch si­cher­te sich Is­ma­ik bei sei­nem Ein­stieg auch nur 49 Pro­zent der stimm­be­rech­ti­gen An­tei­le der KGaA. Doch prak­tisch hat er das Sa­gen. Is­ma­ik ar­bei­te­te sich nach ei­ge­ner Aus­sa­ge von Null in die Li­ga der Su­per­rei­chen vor. Das Ma­ga­zin „For­bes“kür­te ihn 2014 zum ers­ten jor­da­ni­schen Mil­li­ar­där. Sei­ne Fir­ma HAMG hat ih­ren Sitz in den Eti­had To­wers von Abu Dha­bi.

Is­ma­ik träum­te vom Auf­stieg mit den Lö­wen. Er woll­te sich mit den Gro­ßen der Bran­che mes­sen, den FC Bay­ern Mün­chen schnell hin­ter sich las­sen. Her­aus­ge­kom­men ist ein Trüm­mer­hau­fen. 14 Trai­ner hat er in sei­ner Ägi­de ver­schlis­sen.

Der TSV 1860 soll­te Mah­nung für vie­le grö­ßen­wahn­sin­ni­ge Ver­eins­mei­er sein, die beim Ge­ruch von ein paar Eu­ro be­reit sind, die ei­ge­ne Tra­di­ti­on zu be­er­di­gen.

FO­TO: DPA

Ha­san Is­ma­ik, der In­ves­tor beim TSV 1860 Mün­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.