13-jäh­ri­ger Ja­pa­ner be­geis­tert wei­ter

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

DÜS­SEL­DORF (erer) Der 13-jäh­ri­ge To­mo­ka­zu Ha­ri­mo­to steht in der Run­de der letz­ten 16 der Tisch­ten­nis-WM. Der Ja­pa­ner be­sieg­te die Num­mer 100 der Welt, Cheng-Ting Liao aus Tai­wan, glatt mit 11:7, 12:10, 11:8, 12:10 und trifft heu­te auf den Slo­wa­ken Lu­bo­mir Pis­tej (Nr. 156). Im Halb­fi­na­le könn­te Ha­ri­mo­to dann auf den Welt­rang­lis­ten­ers­ten Ma Long oder Ti­mo Boll tref­fen. „Doch so weit soll­ten wir bei­de noch nicht den­ken. Das wä­re ein gro­ßer Feh­ler“, sag­te Boll. „Aber „Re­spekt, wie cool er das hier durch­zieht. Der Jun­ge ist ei­ne Gra­na­te.“Bun­des­trai­ner Jörg Roß­kopf sag­te: „Ha­ri­mo­to kann ein Top-Ten-Spie­ler wer­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.