Fried­rich Schil­ler und die Frau­en

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

Ein Dich­ter zwi­schen zwei Frau­en – Fried­rich Schil­ler soll ne­ben sei­ner Ge­lieb­ten Char­lot­te von Len­ge­feld auch de­ren äl­te­rer Schwes­ter Ca­ro­li­ne zu­ge­tan ge­we­sen sein. Re­gis­seur Do­mi­nik Graf hat aus der Lie­be­lei ein mit­rei­ßen­des Dra­ma ge­macht, das Skript ver­fasst und spricht als Er­zäh­ler aus dem Off. Als Darstel­ler über­zeu­gen Flo­ri­an Stet­ter als Schil­ler, Hen­ri­et­te Con­fu­ri­us als Char­lot­te und Han­nah Herz­sprung als Ca­ro­li­ne. Der 170 Mi­nu­ten lan­ge Film mischt fik­ti­ve mit his­to­risch ver­bürg­ten Ele­men­ten. RP „Die ge­lieb­ten Schwes­tern“, Das Ers­te, Sa., 20.15 Uhr

Tra­gö­die ei­nes Trin­kers

Als Ni­co­las Ca­ge noch ernst­zu­neh­men­de Rol­len spiel­te, stell­te er im­mer wie­der sein au­ßer­or­dent­li­ches Ta­lent un­ter Be­weis. Für sei­ne bril­lan­te Darstel­lung des Trin­kers Ben, der nach ei­ner ge­schei­ter­ten Ehe be­schließt, sich in Las Ve­gas tot­zu­sau­fen, gab es den Os­car. Das Trin­ker­dra­ma „Lea­ving Las Ve­gas“wühlt auf, weil es sich kein Pa­thos er­laubt und sei­ne Ge­schich­te kon­se­quent zu En­de er­zählt. Re­gis­seur Mike Fig­gis lie­fert ei­ne Fall­stu­die, die so fu­ri­os wie schwer er­träg­lich ist. „Lea­ving Las Ve­gas“, Ser­vus TV, Sa., 22 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.