30 Jah­re al­ter Pro­fi stirbt beim Trai­ning

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

PE­KING (dpa) Der frü­he­re Pre­mierLe­ague-Pro­fi Cheik Tio­té ist nach ei­nem Zu­sam­men­bruch beim Trai­ning ge­stor­ben. Der 30 Jah­re al­te ehe­ma­li­ge Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler der El­fen­bein­küs­te sei wäh­rend ei­ner Ein­heit bei sei­nem Club Bei­jing En­ter­pri­ses FC kol­la­biert, teil­te sein Be­ra­ter Ema­nue­le Pal­la­di­no mit. „Wir kön­nen aus Rück­sicht auf die Pri­vat­sphä­re sei­ner Fa­mi­lie nicht mehr sa­gen“, er­klär­te er. Tio­té war im Fe­bru­ar vom eng­li­schen Club New­cast­le Uni­ted nach Chi­na ge­wech­selt. „Ich bin sprach­los und so un­glaub­lich trau­rig“, schrieb der Ex-Ham­bur­ger Vin­cent Kom­pa­ny auf Twit­ter, der mit Tio­té beim bel­gi­schenClub RSC An­der­lecht zu­sam­men­ge­spielt hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.