Ein neu­er Rah­men für den Ab­tei­berg

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&ERHOLUNG -

(tler) Die Grün­flä­chen an Müns­ter und Rat­haus Ab­tei – sei es nun der Brun­nen­hof oder der Prop­stei­gar­ten – sind ein Sinn­bild des der­zei­ti­gen Zu­stands der Glad­ba­cher In­nen­stadt. In die Jah­re ge­kom­men, schwer zu­gäng­lich, aber vol­ler Qua­li­tä­ten und Po­ten­zia­le, die vie­len gar nicht be­kannt sind. Nach zwei­ein­halb­jäh­ri­ger Ar­beit stellt die Stadt­ver­wal­tung ab heu­te (17 Uhr, Be­zirks­ver­tre­tung Nord, Rat­haus Ab­tei) der Politik und der Öf­fent­lich­keit den so ge­nann­ten Rah­men­plan Ab­tei­berg vor, mit des­sen Hil­fe al­les bes­ser wer­den soll. Denn das Pl­an­werk soll als Grund­la­ge für das „In­te­grier­te Hand­lungs­kon­zept Alt-Mön­chen­glad­bach“die­nen, mit dem man – nach Rhe­ydter Vor­bild – an För­der­mit­tel kom­men möch­te. In fünf Hand­lungs­fel­dern (Was­ser, Mo­bi­li­tät, Architektur, Grün und Licht) sieht das Kon­zept kon­kre­te Ide­en und Hand­lungs­emp­feh­lun­gen vor, die zur Stei­ge­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät füh­ren sol­len. Sei­ten C4&C5

FO­TO: STADT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.