PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Er soll den Job ma­chen, aus dem Ja­mes Co­mey frist­los ent­las­sen wur­de: Rechts­an­walt Chris­to­pher Wray (50) ist der Wunsch­kan­di­dat von US-Prä­si­dent Do­nald Trump für den Chef­pos­ten des FBI. Er sei ein „Mann mit ta­del­lo­sen Re­fe­ren­zen“, be­grün­de­te Trump ges­tern via Twit­ter sei­ne Ent­schei­dung. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gab er im Tweet nicht. In­zwi­schen über­rascht es nicht mehr, dass Trump die Per­so­nal­ent­schei­dung aus­ge­rech­net ei­nen Tag vor der mit Span­nung er­war­te­ten Aus­sa­ge Co­meys vor dem Ge­heim­dienst­aus­schuss des Se­nats be­kannt gab. Noch im­mer sind die Hin­ter­grün­de für Co­meys Ent­las­sung frag­lich. Die Spe­ku­la­ti­on, dass er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.