Über­fall auf Ju­we­lier: Die Po­li­zei sucht die­sen Räu­ber

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

(gap) Nach dem Raub in ei­nem Ju­we­lier­ge­schäft an der Müh­len­stra­ße am 26. Mai um 15.55 Uhr fahn­det die Po­li­zei mit ei­nem Bild aus der Über­wa­chungs­ka­me­ra nach dem Tä­ter. Der bis­lang un­be­kann­te Mann hat­te sich als in­ter­es­sier­ter Kun­de aus­ge­ge­ben. Als die Ver­käu­fe­rin ihm ei­ne hoch­wer­ti­ge Ket­te zeig­te, ent­riss er ihr die­se und flüch­te­te in die Har­mo­nie­stra­ße.

Der Tä­ter wird als et­wa 30 bis 35jäh­ri­ger, cir­ca 1,80 Me­ter gro­ßer Mann von kräf­ti­ger Sta­tur und süd­län­di­schem Er­schei­nungs­bild be­schrie­ben. Er ha­be kur­ze schwar­ze Haa­re und ein run­des Ge­sicht ge­habt. Nun liegt der Po­li­zei ein ge­richt­li­cher Be­schluss zur Öf­fent­lich­keits­fahn­dung an­hand von Bil­dern ei­ner Über­wa­chungs­ka­me­ra vor. Die Po­li­zei fragt: Wer kann An­ga­ben zu dem ab­ge­bil­de­ten Tat­ver­däch­ti­gen ma­chen? Hin­wei­se bit­te an die Ruf­num­mer 02161 290.

FO­TO: PO­LI­ZEI

Wer kann An­ga­ben zu dem Tat­ver­däch­ti­gen ma­chen?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.