Schlech­ter Di­enst

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LESERBRIEFE -

Die Au­to­ren die­ser Ar­ti­kel ha­ben ei­ner er­folg­rei­chen straf­recht­li­chen Kon­se­quenz, mit der die­se un­säg­li­che Atta­cke ge­ahn­det wer­den muss, kei­nen gu­ten Di­enst er­wie­sen mit ih­rer wie­der­hol­ten An­ga­be, dass das Op­fer nicht mehr wis­se, wie oft und von wem es ge­schla­gen wor­den sei. Wor­auf dies ju­ris­tisch ver­mut­lich hin­aus­lau­fen wird, zum Bei­spiel auf ei­ne Nicht­ver­ur­tei­lung des Tä­ters be­zie­hungs­wei­se der Tä­ter, da die­se nicht zwei­fels­frei fest­stell­bar sind, ist lei­der zu be­fürch­ten. War es für die Be­richt­er­stat­tung wirk­lich un­er­läss­lich, die­se An­ga­ben der noch im Kran­ken­haus be­find­li­chen Frau um­ge­hend zu ver­öf­fent­li­chen? Dr. Ma­ri­on Busch per Mail

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.