Wa­wrin­ka trifft im Fi­na­le von Paris auf Na­dal

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

PARIS (sid) Nach sei­nem Tri­umph im Ma­ra­thon­match stell­te sich Stan Wa­wrin­ka auf den Cent­re Court, tipp­te sich mit dem Zei­ge­fin­ger an die Stirn und ge­noss die Ova­tio­nen. Dank ei­ner Ener­gie­leis­tung greift der Schwei­zer mor­gen im Fi­na­le der French Open nach sei­nem zwei­ten Paris-Ti­tel nach 2015. Geg­ner ist Ra­fa­el Na­dal. Der Spa­ni­er ließ dem Ös­ter­rei­cher Do­mi­nic Thiem beim 6:3, 6:4, 6:0 kei­ne Chan­ce und kann mor­gen in sei­nem zehn­ten Fi­na­le im Sta­de Ro­land Gar­ros zum zehn­ten Mal tri­um­phie­ren.

„Es ist un­glaub­lich, hier wie­der im End­spiel zu ste­hen“, sag­te Wa­wrin­ka nach dem 6:7 (6:8), 6:3, 5:7, 7:6 (7:3), 6:1 im in­ten­si­ven, 4:34 St­un­den dau­ern­den Halb­fi­na­le ge­gen den top­ge­setz­ten Schot­ten An­dy Mur­ray und mein­te: „Ich muss mich jetzt er­ho­len. Aber ich ha­be ja schon be­wie­sen, dass ich im­mer be­reit bin für Fi­nal­spie­le.“„Stan hat­te auch am En­de noch groß­ar­ti­ge Schlä­ge zu bie­ten. Ich war im vier­ten Satz nicht weit weg vom Sieg, aber zum Schluss war sein Druck zu groß“, sag­te Bran­chen­füh­rer Mur­ray.

Auch von ei­nem zwei­ma­li­gen Satz­rück­stand ließ sich Wa­wrin­ka nicht be­ir­ren. Er ist mit 32 Jah­ren und 75 Ta­gen der äl­tes­te Paris-Fi­na­list seit Ni­ki Pi­lic (33 Jah­re, 280 Ta­ge) im Jahr 1973. Der Rechts­hän­der hat ne­ben den French Open und den US Open auch schon die Aus­tra­li­an Open (2014) ge­won­nen. Ein­zig der Tri­umph in Wim­ble­don fehlt ihm noch zur Kom­plet­tie­rung sei­ner Grand-Slam-Samm­lung.

Wa­wrin­ka ist der Mann für die gro­ßen Tur­nie­re. In 13 der ver­gan­ge­nen 17 Grand Slams stand der Rechts­hän­der mit der Bil­der­buchRück­hand min­des­tens im Vier­tel­fi­na­le. Ei­ne der­art kon­stan­te Quo­te ha­ben an­sons­ten nur die „Fa­bou­lous Four“des Ten­nis­sports vor­zu­wei­sen: Ro­ger Fe­de­rer, Ra­fa­el Na­dal, No­vak Djo­ko­vic, An­dy Mur­ray.

Dies­mal hat­ten die we­nigs­ten Ex­per­ten Wa­wrin­ka auf ih­rer Lis­te. Zwar ge­wann er im Vor­feld das klei­ne Heim­tur­nier in Genf (im Fi­na­le ge­gen Mi­scha Zverev/Ham­burg), doch bei den Mas­ters in Rom, Ma­drid und Monte Carlo blieb er hin­ter den Er­war­tun­gen zu­rück.

FOTO: IMAGO

Da wird so­gar der Berg oran­je: Hol­län­di­sche Fans be­ju­beln Lars Boom bei der Tour-Etap­pe nach L’Al­pe d’Hu­ez.

FOTO: AP

Stan Wa­wrin­ka fei­ert sei­nen Sieg ge­gen An­dy Mur­ray.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.