„Bat­man“-Darstel­ler Adam West an Leuk­ämie ge­stor­ben

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

LOS AN­GE­LES (dpa) Der „Bat­man“Schau­spie­ler Adam West ist tot. West sei im Al­ter von 88 Jah­ren in Los An­ge­les ge­stor­ben, teil­te sei­ne Fa­mi­lie bei Face­book mit. Er ha­be an Leuk­ämie ge­lit­ten. „Es gibt kei­ne Wor­te, die be­schrei­ben könn­ten, wie sehr wir ihn ver­mis­sen wer­den“, hieß es in der Mit­tei­lung. Der 1928 im US-Bun­des­staat Wa­shing­ton als Wil­li­am West An­der­son ge­bo­re­ne Schau­spie­ler war in den 60er Jah­ren als Su­per­held Bat­man in der gleich­na­mi­gen Se­rie be­kannt ge­wor­den. Die Se­rie fei­er­te welt­weit Er­fol­ge und gilt bis heu­te als Kult – ob­wohl sie nach nur zwei Staf­feln wie­der ab­ge­setzt wur­de. Da­nach fand West nur noch klei­ne­re Rol­len und ar­bei­te­te auch als Syn­chron­spre­cher. Ab dem Jahr 2000 und bis zu­letzt war er in der Zei­chen­trick­se­rie „Fa­mi­ly Guy“zu hö­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.