Ab­gas­skan­dal: Bun­des­amt knöpft sich Por­sche vor

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

STUTTGART (dpa) Nach der Ent­de­ckung neu­er auf­fäl­li­ger Ab­gas­wer­te bei Au­di soll auch die VW-Toch­ter Por­sche ge­nau­er in den Blick ge­nom­men wer­den. Das Kraft­fahrt­Bun­des­amt (KBA) sei an­ge­wie­sen wor­den, Un­ter­su­chun­gen am Mo­dell Cay­enne durch­zu­füh­ren, sag­te ein Spre­cher des Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums. Por­sche woll­te dies nicht kom­men­tie­ren. Man sei noch nicht of­fi­zi­ell in­for­miert wor­den, hieß es aus dem Un­ter­neh­men.

Hin­ter­grund ist ei­ne An­fang Ju­ni vom Mi­nis­te­ri­um pu­blik ge­mach­te Kom­bi­na­ti­on von Mo­tor und Ge­trie­be: Zwei Au­di-Mo­del­le kön­nen dem­nach am Lenk­win­kel er­ken­nen, dass sie auf ei­nem Prüf­stand ste­hen und die Ab­gas­rei­ni­gung voll ak­ti­vie- ren, wäh­rend die Wa­gen im nor­ma­len Stra­ßen­be­trieb mehr Schad­stof­fe aus­sto­ßen. Das KBA stuft das als un­zu­läs­sig ein, vor­ge­se­hen ist da­her ein Pflicht-Rück­ruf für 24.000 Fahr­zeu­ge. Au­di soll­te nun Lö­sungs­vor­schlä­ge für Um­rüs­tung ein­rei­chen.

Der „Spie­gel“hat­te von ei­nem beim Tüv Nord in Auf­trag ge­ge­be­nen Test be­rich­tet, bei dem zu ho­he Stick­oxid-Wer­te ei­nes Por­sche Cay­enne auf­ge­fal­len sei­en. Ein In­si­der äu­ßer­te den Ver­dacht, das Mo­dell könn­te ei­ne un­zu­läs­si­ge Ab­schalt­ein­rich­tung ha­ben. Im Ab­gas-Skan­dal spielt Por­sche bis­her eher ei­ne Ne­ben­rol­le. In Deutsch­land ist bis­her nur der klei­ne­re Ge­län­de­wa­gen Ma­can Teil ei­nes „frei­wil­li­gen“Rück­rufs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.