Ein gan­zer Stadt­teil fei­ert 1/4 Ei­cken

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON SI­GRID BLOMEN-RA­DER­MA­CHER

Gleich zwei Fes­te lock­ten klei­ne und gro­ße Be­su­cher an.

EI­CKEN Hoch-Zeit für Stra­ßen­fes­te: In Ei­cken wur­de am Wo­chen­en­de gleich dop­pelt ge­fei­ert. In der Fuß­gän­ger­zo­ne sa­ßen Händ­ler und Mit­glie­der frei­er Grup­pen aus Ei­cken, die Wa­ren und Selbst­ge­mach­tes vor den Ge­schäf­ten an­bo­ten und an­de­re, die al­les ge­gen den Hun­ger und Durst auf­fuh­ren, was nö­tig war. Live­mu­sik brach­te die Pas­san­ten in Be­we­gung. Ei­ner der Ge­schäfts­leu­te, Bernd Mül­ler von „Spie­le und mehr – Ei­cke­ner Spie­le­welt“, zu­gleich Mi­t­or­ga­ni­sa­tor des Fes­tes, zeig­te sich zu­frie­den mit dem gro­ßen Zu­spruch. „Ei­cken prä­sen­tiert sich“, sag­te Mül­ler und be­ton­te, wie wich­tig es sei, den Stadt­teil als Ort zu zei­gen, in dem man sich wohl­füh­len und gut ein­kau­fen kann. Das Min­to sei auch für die Ei­cke­ner ei­ne Kon­kur­renz, ge­gen die sie sich zu po­si­tio­nie­ren ver­su­chen. Nach dem Fest ist vor dem Fest: Die In­ter­es­sen­ge­mein­schaft plant be­reits jetzt für den Herbst ein Nie­der­rhein­fest mit Kell­ner­lauf und „ESDS“– „Ei­cken sucht den Su­per­star“.

Das gan­ze Wo­chen­en­de lang fand in der Fuß­gän­ger­zo­ne das Stra­ßen- fest der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft Ei­cken/In Ei­cke­ner Sa­che statt, am Sonn­tag wur­de es er­gänzt durch das Kin­der- und Fa­mi­li­en­fest der Stif­tung für Kin­der und Ju­gend­li­che auf dem Ei­cke­ner Markt. Seit Ja­nu­ar hat der Ver­ein für Öku­me­ni­sche Ju­gend­ar­beit das Fest vor­be­rei­tet und ko­or­di­niert – es ist das be­reits ach­te die­ser Art.

Das Kin­der- und Fa­mi­li­en­fest wur­de in­ter­re­li­gi­ös er­öff­net – im Sin­ne der Stif­tung, die sich über­kon­fes­sio­nell ver­steht. Sie exis­tiert seit 2004, för­dert die Kin­der und Ju­gend­li­chen vor Ort und hat sich zum Ziel ge­setzt, Ei­cken als le­bens- und lie­bens­wer­ten Stadt­teil von Mön­chen­glad­bach zu er­hal­ten.

Wäh­rend des Fes­tes über­reich­ten Pfar­rer Pe­ter Blätt­ler und Fried­helm Claas vom Vor­stand der Stif­tung ei­nen Scheck über 4000 Eu­ro an Andreas Kre­der, Street­wor­ker bei der ÖJE, der Öku­me­ni­schen Ju­gend­ar­beit Ei­cken. Für das Kin­der- und Fa­mi­li­en­fest trat die Stif­tung als Spon­sor für Spiel­ge­rä­te und den Po­kal für den Men­schen­ki­cker-Wett­be­werb auf. Auf dem Ei­cke­ner Markt reih­te sich Stand an Stand: Die Pfad­fin­der, Kin­der­ta­ges­stät­ten, der Fach­be­reich Schu­le und Sport, der Re­ha­ver­ein, die Mess­die­ner und vie­le Grup­pen mehr bo­ten ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm für Kin­der und Ju­gend­li­che an. Da konn­ten Ta­schen be­druckt, Spie­le ge­spielt, auf Hüpf­bur­gen ge­sprun­gen, das Glücks­rad ge­dreht so­wie Ge­sich­ter ge­schminkt wer­den.

RP-FO­TO: ISA­BEL­LA RAUPOLD

Die Rol­len­de Wald­schu­le war vor al­lem für die klei­nen Be­su­cher des Vier­tel­fests ei­ne At­trak­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.