So­zi­al-Hol­ding prägt Dorf der Ge­ne­ra­tio­nen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&ERHOLUNG - VON DIE­TER WE­BER

In Hard­ter­b­roich ent­steht ein neu­es Al­ten­heim mit 80 Plät­zen. Hier zieht auch die So­zi­al-Hol­ding mit ih­rer Ver­wal­tung ein. Da sich im Um­feld viel ver­än­dert, könn­te ei­ne Vi­si­on Rea­li­tät wer­den: ein Dorf der Ge­ne­ra­tio­nen in Hard­ter­b­roich.

Im Herbst wird Hard­ter­b­roich zen­tra­ler Ein­satz­ort für Um­zugs­un­ter­neh­men: Die rund 80 Be­woh­ner des Al­ten­heims Lür­rip ver­las­sen Mit­te Sep­tem­ber ihr Haus und zie­hen dau­er­haft in den neu­en Ge­bäu­de­kom­plex an der Au­gust-Mon­fortsStra­ße. Rund ei­nen Mo­nat spä­ter be­kom­men sie im sel­ben Kom­plex neue Nach­barn: 53 Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­ter der Stadt­toch­ter So­zi­alHol­ding wech­seln von der Kö­nig­stra­ße in das Staf­fel­ge­schoss des Neu­baus. Au­ßer­dem ler­nen dort künf­tig noch mehr als 70 vor­wie­gend jun­ge Men­schen, die zur Bil­dungs Gm­bH der Hol­ding ge­hö­ren. Das heißt: Für mehr als 200 Men­schen wird das Um­feld der Au­gus­tMon­forts-Stra­ße in Hard­ter­b­roich zu ei­nem zen­tra­len Ort ih­res Le­bens – ent­we­der, weil sie dort wohnen, ar­bei­ten oder ler­nen. Das al­les ge­schieht in ei­nem Neu­bau, der mit Grund­stück und Park­platz fast zwölf Mil­lio­nen Eu­ro kos­tet. Das sind die nüch­ter­nen Fak­ten.

Es gibt noch ei­ne an­de­re Sicht­wei­se. Und die wird da­von ge­prägt, wie sich Le­bens­wel­ten und -sti­le ver­än­dern und sich im Zu­ge da­zu auch ei­ne städ­ti­sche Struk­tur neu ent­wi­ckelt. Dies wird in Hard­ter­b­roich in den nächs­ten Jah­ren Schritt für Schritt ge­sche­hen. „Ein Dorf der Ge­ne­ra­tio­nen“: Die­se Vi­si­on ha­ben einst So­zi­al-Hol­ding-Ge­schäfts­füh­rer Hel­mut Wall­ra­fen und der Glad­ba­cher Ar­chi­tekt Burk­hard Schram­men vor­ge­ge­ben, als die Rheinische Post Leit­ide­en für die Zu­kunft der Stadt skiz­zier­te. Das war vor mehr als zehn Jah­ren. Heu­te fir­miert vie­les von dem, was 2006 pro­gnos­ti­ziert wur­de, un­ter Quar­tier­s­ent­wick­lung und meint in gro­ßen Tei­len Ähn­li­ches. Hard­ter­b­roich könn­te ein Vor­rei­ter wer­den: Ein­kaufs­märk­te ha­ben sich dort be­reits an­ge­sie­delt, ein Markt­platz wird ent­ste­hen, da­zu ein Kin­der­gar­ten. Das Al­ten­heim und die Ver­wal­tung der So­zi­al-Hol­ding in di­rek­ter Nach­bar­schaft zur Zen­tral­kü­che prä­gen das „Dorf“nach­hal­tig.

In dem neu­en Se­nio­ren­haus wer­den die äl­te­ren Men­schen aus Lür­rip in acht Wohn­grup­pen und auf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.