14-Jäh­ri­gen an­ge­fah­ren und ge­flüch­tet

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&ERHOLUNG -

(gap) Auf der Schlacht­hof­stra­ße ist am Mon­tag ein 14-jäh­ri­ger Rad­fah­rer von ei­nem Au­to an­ge­fah­ren und leicht ver­letzt wor­den. Der Fah­rer flüch­te­te an­schlie­ßend. Der 14-Jäh­ri­ge hat­te laut Po­li­zei mit sei­nem Rad ge­gen 7.45 Uhr an ei­nem Fuß­gän­ger­über­weg ge­stan­den, um die Schlacht­hof- auf Hö­he der Brü­cken­stra­ße zu que­ren. Als ein Au­to am Ze­bra­strei­fen hielt und ein an­de­rer Wa­gen noch weit ge­nug ent­fernt war, fuhr der Jun­ge los. Er war mit dem Rad schon teil­wei­se auf dem Über­weg, als ein schwar­zer Mer­ce­des mit MG-Kenn­zei­chen aus der Brü­cken- in die Schlacht­hof­stra­ße bog. Der Pkw tou­chier­te den Jun­gen, der sich je­doch ab­fan­gen konn­te. Ei­ne Au­to­fah­re­rin hielt an und frag­te den Jun­gen, ob es ihm gut ge­he. Der 14-Jäh­ri­ge be­jah­te dies zu­nächst und fuhr zur Schu­le. Als spä­ter Schmer­zen ein­setz­ten, mel­de­te er sich mit sei­nem Vater bei der Po­li­zei. Der Flüch­ti­ge wur­de als süd­län­disch aus­se­hen­der Mann mit schwar­zen Haa­ren an den Ar­men und ei­nem „di­cke­ren Bauch“be­schrie­ben. Die Po­li­zei sucht Zeu­gen, spe­zi­ell die Frau, die an­hielt, un­ter Te­le­fon 02161 290.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.