Wenn die Vö­gel lieb­lich sin­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&ERHOLUNG -

Der ers­te Kaf­fee schmeck­te su­per – wie im­mer. Die Vö­gel hat­ten sich ex­tra für mich zum Kon­zert ein­ge­fun­den, san­gen wun­der­schö­ne Wei­sen. Das Licht war zart, warm, lieb­lich. Die Blät­ter der Bäu­me ra­schel­ten sanft, das Zier­gras wog­te im lau­en Som­mer­wind. Die Blü­ten der Stau­den duf­te­ten be­tö­rend. Die Stim­mung auf mei­ner Ter­ras­se war fried­lich, ja, rich­tig an­hei­melnd. Ich lausch­te den Vö­geln, ge­noss die kla­re Luft, das Kaf­fee-Aro­ma und das Ge­fühl der ab­so­lu­ten Si­cher­heit.

Es war drei Uhr mor­gens, der Voll­mond hat­te die Vö­gel und mich ge­täuscht. Ich ging wie­der schla­fen.

IN­GE SCHNETTLER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.