Kö­nigs­klas­se ab 2018 nur im Pay-TV

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

Das ZDF geht bei den Über­tra­gungs­rech­ten für die Cham­pi­ons Le­ague leer aus.

NYON/FRANKFURT (sid) Free-TVBlack­out in der Kö­nigs­klas­se: Das ZDF ist mit sei­nem An­ge­bot für die Über­tra­gungs­rech­te an der Cham­pi­ons Le­ague ge­schei­tert – von der Sai­son 2018/2019 bis 2020/21 lau­fen die Spie­le nur noch beim PayTV-Sen­der Sky und dem kos­ten­pflich­ti­gen Strea­m­ing­dienst DAZN. Die Eu­ro­päi­sche Fuß­ball-Uni­on (Uefa) ver­dient mit dem Ver­trag bis 2020/21 Hun­der­te Mil­lio­nen Eu­ro.

Sky wird die Über­tra­gun­gen der Cham­pi­ons Le­ague über Sa­tel­lit, Kabel, IPTV und Web/Mo­bi­le (Sky Go und Sky Ti­cket) an­bie­ten. Die Per­form Group wird als Su­bli­zenz­neh­mer ih­re Spie­le über ih­ren Strea­m­ing-Di­enst DAZN ver­brei­ten. „Wir sind mit dem Aus­gang der Rech­teAus­schrei­bung sehr zu­frie­den. Sky ist und bleibt da­mit auch in den kom­men­den vier Jah­ren die Heimat der Uefa Cham­pi­ons Le­ague in Deutsch­land und Ös­ter­reich“, sag­te Cars­ten Schmidt, Vor­sit­zen­der der Sky-Ge­schäfts­füh­rung.

Bis­lang be­saß Sky be­reits die PayTV-Rech­te, al­ler­dings wur­den im ZDF auch Spie­le im Free-TV aus­ge- strahlt. Die Ab­wan­de­rung der Cham­pi­ons Le­ague ins deut­sche Pay-TV hat­te sich in den ver­gan­ge­nen Wo­chen be­reits an­ge­deu­tet.

Ja­mes Rush­ton, Mit­glied der Ge­schäfts­füh­rung der Per­form Group und Chief Exe­cu­ti­ve Of­fi­cer (CEO) von DAZN: „Wir sind ex­trem stolz, die Uefa Cham­pi­ons Le­ague ab der Sai­son 2018/2019 auf DAZN an­bie-

Thomas Bel­lut ten zu kön­nen. Die­ses Recht er­gänzt un­ser Live-An­ge­bot an eu­ro­päi­schem Spit­zen­fuß­ball per­fekt.“

Dass in Deutsch­land die „End­spie­le der eu­ro­päi­schen Ver­eins­meis­ter­schaf­ten im Fuß­ball bei deut­scher Be­tei­li­gung“im Rund­funk­staats­ver­trag ge­schützt sind und des­halb zwin­gend im Free-TV zu se­hen sein müs­sen, ist kein Pro­blem. Der Nach­rich­ten-Ka­nal Sky Sport News HD ist seit En­de 2016 frei emp­fang­bar.

Das ZDF hat­te En­de April mit­ge­teilt, „ein sehr gu­tes An­ge­bot“ab­ge­ge­ben zu ha­ben. „Wir sind an die Schmerz­gren­ze ge­gan­gen“, sag­te der neue ZDF-Sport­chef Thomas Fuhr­mann. Am En­de hat es nicht ge­reicht.

„Für die Fuß­ball-Fans ist die Ver­la­ge­rung der Cham­pi­ons Le­ague in das Pay-TV ei­ne schlech­te Nach­richt. Eu­ro­päi­scher Spit­zen­fuß­ball wird zu ei­nem ex­klu­si­ven An­ge­bot für deut­lich we­ni­ger Zu­schau­er als bis­her“, kom­men­tier­te In­ten­dant Thomas Bel­lut das fest­ste­hen­de Aus für sei­nen Sen­der in ei­ner Mit­tei­lung des ZDF.

„Das ist in an­de­ren Märk­ten auch schon pas­siert“, sag­te Uefa-Ge­ne­ral­se­kre­tär Theo­do­re Theo­do­ri­dis wäh­rend der sehr lan­gen und „kom­pli­zier­ten“Ver­hand­lun­gen. Er mein­te: Auch in En­g­land hat­te sich die Uefa für die All-pay-Va­ri­an­te ent­schie­den. Für die Re­kord­sum­me von an­geb­lich 1,37 Mil­li­ar­den Eu­ro er­hielt BT Sports den Zu­schlag für die Kö­nigs­klas­se.

„Eu­ro­päi­scher Spit­zen­fuß­ball wird zu ei­nem ex­klu­si­ven An­ge­bot“

ZDF In­ten­dant

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.