Schu­le und Bil­dung

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

(fvo/tor) CDU und FDP pla­nen die weit­ge­hen­de Rück­kehr zum Abitur nach neun Jah­ren als Re­gel­fall. Gym­na­si­en dür­fen wei­ter das Abitur nach acht Jah­ren an­bie­ten, müs­sen da­für aber ei­nen noch nicht de­fi­nier­ten Ver­wal­tungs­vor­gang aus­lö­sen. Wirt­schaft soll Un­ter­richts­fach wer­den. Wäh­rend der Phi­lo­lo­gen­ver­band die Ab­kehr von G 8 als „Be­frei­ungs­schlag“be­grüßt, ist die Bil­dungs­ge­werk­schaft GEW skep­tisch. Zwar plä­diert auch de­ren Lan­des­che­fin Do­ro­thea Schä­fer für ei­ne mög­lichst ein­heit­li­che Re­ge­lung. Sie kri­ti­siert aber, dass die Ent­schei­dung bei den Schu­len liegt: „Wir hal­ten we­nig da­von. Wir emp­feh­len des­we­gen, zu G 9 zu­rück­zu­keh­ren.“Schä­fer for­dert zu­dem von den El­tern­in­itia­ti­ven, ihr Volks­be­geh­ren für ei­ne Kom­plett­rück­kehr zu G9 zu­rück­zu­zie­hen: „Der Re­gie­rungs­wech­sel wä­re ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit. Was wol­len die Initia­to­ren jetzt noch rea­lis­tisch mehr er­rei­chen?“Das Volks­be­geh­ren al­ler­dings soll nach An­ga­ben sei­ner Prot­ago­nis­ten wei­ter­lau­fen. Die an­ge­kün­dig­te Un­ter­richts­ga­ran­tie durch ei­ne 105-pro­zen­ti­ge Per­so­nal­aus­stat­tung sieht Schä­fer grund­sätz­lich po­si­tiv.

Die In­klu­si­on soll ge­bremst wer­den. Der Rest­be­stand an För­der­schu­len soll weit­ge­hend er­hal­ten blei­ben, bis die Re­gel­schu­len aus­rei­chend auf die Auf­nah­me be­hin­der­ter Kin­der vor­be­rei­tet sind. Für Schä­fer „ein­deu­tig nicht die Lö­sung“: „Der Schlie­ßungs­stopp mag Kol­le­gen wie ein Stroh­halm er­schei­nen, aber er könn­te sich als Bu­me­rang er­wei­sen.“Wenn klei­ne För­der­schu­len wei­ter­ma­chen dürf­ten, müss­ten auch Son­der­päd­ago­gen von den Re­gel­schu­len ab­ge­zo­gen wer­den. Der Schlie­ßungs­stopp stößt auch bei El­tern be­hin­der­ter Kin­der auf Kri­tik. Ei­ner­seits wer­de sich der Son­der­päd­ago­gen-Man­gel an Re­gel­schu­len ver­schär­fen, an­de­rer­seits wür­den so „Zwerg­schu­len mit zwei­fel­haf­ter Un­ter­richts­qua­li­tät“fort­ge­führt, sagt Bernd Kocha­n­ek, Lan­des­vor­sit­zen­der des Ver­eins „Ge­mein­sam le­ben, ge­mein­sam ler­nen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.