US-No­ten­bank er­höht er­neut den Leit­zins

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

WASHINGTON (dpa) Die US-No­ten­bank Fe­deral Re­ser­ve (Fed) hat wie er­war­tet er­neut ih­ren Leit­zins er­höht. Das Ziel­ni­veau liegt da­mit nun bei 1,0 bis 1,25 Pro­zent und da­mit um 0,25 Punk­te hö­her als bis­her, teil­te die Fed nach ei­ner Sit­zung des Of­fen­markt-Aus­schus­ses mit. Es ist da­mit der vier­te Zins­schritt der USNo­ten­bank seit der Fi­nanz­kri­se. Die Fed hat­te be­reits im De­zem­ber 2015, im De­zem­ber 2016 so­wie im März 2016 ih­ren Leit­zins er­höht. Die No­ten­bank ori­en­tiert sich bei ih­ren geld­po­li­ti­schen Ent­schei­dun­gen am US-Ar­beits­markt und an der In­fla­ti­ons­ra­te. Bei­des be­we­ge sich ge­gen­wär­tig im er­war­te­ten Ziel­kor­ri­dor. Al­ler­dings hat­te die In­fla­ti­on zu­letzt nach­ge­las­sen. Die Fed kün­dig­te auch an, die über die ver­gan­ge­nen Jah­re an­ge­kauf­ten An­lei­hen in Zu­kunft lang­sam und schritt­wei­se ab­sto­ßen zu wol­len. Der Leit­zins gibt an, zu wel­chem Preis sich Ban­ken über Nacht ge­gen­sei­tig Geld lei­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.