Jüchen macht Platz für mehr Wohn­raum

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON GUNDHILD TILL­MANNS

Zwei Ab­ris­se und ein neu­er Be­bau­ungs­plan schaf­fen Mög­lich­kei­ten für neue Woh­nun­gen und die Raiff­ei­sen­bank­fi­lia­le.

JÜCHEN Das Orts­bild von Jüchen ver­än­dert sich – und dass nicht nur durch die be­gon­ne­ne Sa­nie­rung der B 59-Orts­durch­fahrt. Die Sparkasse er­öff­net in Kür­ze im neu­en Woh­nund Ge­schäfts­haus an der Köl­ner Stra­ße ih­re neue Fi­lia­le. Nun will auch die Raiff­ei­sen­bank nach­zie­hen. Sie will das Ge­bäu­de mit der al­ten Fi­lia­le am Markt ab­rei­ßen las­sen und in ei­nem Neu­bau ei­nes drei­ge­schos­si­gen Wohn- und Ge­schäfts­hau­ses wie­der­er­öff­nen. Über die ent­spre­chen­de An­fra­ge wird der Pla­nungs­aus­schuss in der nächs­ten Wo­che be­ra­ten.

In dem be­reits vor­ge­leg­ten Ar­chi­tek­ten­plan ist zu er­ken­nen, dass der Neu­bau über die be­ste­hen­de Häu­ser­zei­le der be­nach­bar­ten Alt­bau­ten hin­aus­ra­gen wird. In ih­rer Stel­lung­nah­me zu dem ge­plan­ten Neu­bau in Hö­he des Kreis­ver­kehrs am Markt schreibt die Ver­wal­tung aber: „Aus städ­te­bau­li­cher Sicht ist die vor­ge­se­he­ne Nut­zungs­struk­tur in zen­tra­ler La­ge ab­so­lut be­grü­ßens­wert.“Die Au­s­prä­gung des Neu­bau­vor­ha­bens sei im städ­te­bau­lich sen­si­blen Be­reich des Mark­tes zwar hin­sicht­lich der Hö­hen­ent­wick­lung bis an die Gren­ze aus­ge­reizt, aber in der vor­ge­leg­ten Form si­cher­lich ver­träg­lich, heißt es wei­ter in der Beur­tei­lung der Ge­mein­de­ver­wal­tung.

Bau­en und Wohn­raum schaf­fen will auch die Fa­mi­lie Gerresheim. So liegt dem Pla­nungs­aus­schuss die An­fra­ge zum Ab­bruch des Gerresheim-Be­triebs­ge­län­des an der Ecke Rie­ke-/Fran­ken­stra­ße vor, wo Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser ent­ste­hen sol­len. Kfz Gerresheim zieht mit sei­nem Be­triebs­ge­bäu­de in das Ge­wer­be­ge­biet an der Ro­bert-Bosch-Stra- ße und be­nö­tigt das Ge­län­de an der Rie­ke­stra­ße des­halb nicht mehr. Auf dem knapp 4200 Qua­drat­me­ter gro­ßen Grund­stück sind nun, vor­be­halt­lich der Zu­stim­mung des Fach­aus­schus­ses, vier Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser mit je­weils fünf Wohn­ein­hei­ten und zwei Dop­pel­haus­hälf­ten mit je­weils ei­ner Woh­nung ge­plant. Drei­ge­schos­sig sol­len die Häu­ser zur Rie­ke­stra­ße hin ge­baut wer­den, al­ler­dings mit Pult­dä­chern, die die First­hö­hen der Häu­ser ge­gen­über ge­ring­fü­gig un­ter­schrei­ten sol­len. Ent­lang der Fran­ken­stra­ße sol­len le­dig­lich ein­ge­schos­si­ge Dop­pel­häu­ser ent­ste­hen.

Die Mög­lich­keit zu bau­en, soll zu­dem auf dem Eck­grund­stück Oden­kir­che­ner/Kel­zen­ber­ger Stra­ße städ­te­bau­lich ge­ord­net ge­schaf­fen wer­den. Der Pla­nungs­aus­schuss soll dem Ge­mein­de­rat die Auf­stel­lung des Be­baungs­plans emp­feh­len. Da­zu lie­gen die Stel­lung­nah­men vor. Auf den Denk­mal­schutz und ei­ne mög­li­che Grund­was­ser­pro­b­le- ma­tik wei­sen der Land­schafts­ver­band Rhein­land, RWE Po­wer und die Be­zirks­re­gie­rung Arns­berg/Ab­tei­lung Berg­bau die Bau­her­ren für die­ses Ge­biet hin. Zu be­ach­ten sei, dass Grund­was­ser­ab­sen­kun­gen „durch den fort­schrei­ten­den Be­trieb der Braun­koh­le­ta­ge­baue noch über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum wirk­sam blei­ben“, will hei­ßen: Das Grund­was­ser wird dort nach der Be­en­di­gung des Ta­ge­baus Garz­wei­ler wie­der an­stei­gen, und es kann zu Bo­den­be­we­gun­gen kom­men. RWE Po­wer rät da­her be­reits im Vor­feld, beim Häu­ser­bau auf die­sem Grund­stück auf ent­spre­chen­de Be­fes­ti­gun­gen im Grün­dungbe­reich zu ach­ten. Und op­tisch muss sich ei­ne Neu­be­bau­ung an den denk­mal­ge­schütz­ten Wohn­häu­sern in der Nach­bar­schaft ori­en­tie­ren, for­dert der Land­schafts­ver­band und be­zieht sich auf die Denk­mä­ler Kel­zen­ber­ger Stra­ße 9 und 13 so­wie St­ein­stra­ße 1 (Vil­la ) und Nr. 2 (ehe­ma­li­ge Klei­der­fa­brik).

FOTOS: GUNDHILD TILL­MANNS

Die Vil­la St­ein­stra­ße 1 und die ehe­ma­li­ge Klei­der­fa­brik (rechts) sol­len als denk­mal­ge­schütz­te Ob­jek­te auch op­ti­sche Maß­stä­be für ei­ne Neu­be­bau­ung ge­gen­über set­zen.

Das Haus am Markt­krei­sel mit der Raiff­ei­sen­bank wird ab­ge­ris­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.