Gro­ße Sor­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LESERBRIEFE -

Zu „Pries­ter­man­gel be­droht Ge­mein­den“(RP vom 3. Ju­ni): Die Si­tua­ti­on des schlim­men Pries­ter­man­gels in den Ge­mein­den ist rich­tig be­schrie­ben. Die Bi­schö­fe re­agie­ren mit der Zu­sam­men­le­gung von Ge­mein­den, aber da­mit ist kei­ne Lö­sung für die feh­len­den Pries­ter ge­ge­ben. Die Ge­mein­den brau­chen die Eucha­ris­tie­fei­er vor Ort als Mit­te ih­res Ge­mein­de­le­bens. Die Kir­chen sind vor­han­den, die Chris­ten auch, die Kir­chen­steu­er spru­delt – es feh­len die Pries­ter. Dass im­mer we­ni­ger Men­schen zur Mes­se kom­men, stimmt – aber liegt es nicht auch an der ge­rin­ge­ren Prä­senz der Pries­ter vor Ort? Als ehe­ma­li­ger Leh­rer stel­le ich mir vor, die Zahl der Leh­rer wä­re im­mer ge­rin­ger ge­wor­den. Wä­re dann je­mand auf die Idee ge­kom­men, die Klas­sen­grö­ße zu ver­dop­peln oder ver­drei­fa­chen? Seit Jahr­zehn­ten ge­hen die Pries­ter­zah­len in Deutsch­land (und an­ders­wo auch) ra­pi­de zu­rück. Kaum noch ein jun­ger Mann wird Pries­ter. Was tun die Bi­schö­fe in die­ser Fra­ge: Nichts! Die Seel­sor­ge wird im­mer schwie­ri­ger. Lö­sungs­ide­en lie­gen auf dem Tisch (Auf­he­bung des Zö­li­bats, Frau­en, Dia­ko­ne, Ge­mein­de- und Pas­to­ral­re­fe­ren­ten zum Pries­ter­amt zu­las­sen). Aber die Kir­che re­giert nicht. Des­halb ma­che ich mir um die Zu­kunft der ka­tho­li­schen Ge­mein­den gro­ße Sor­gen! Bern­hard Bors­bach Gre­frath

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.