Fech­ter ho­len drei EM-Me­dail­len

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

Gold für Max Har­tung, Sil­ber für Alex­an­dra Ndo­lo, Bron­ze für Flo­rett-Equi­pe.

TIFLIS (sid) Mit ei­nem Schrei riss sich Max Har­tung die Fecht­mas­ke vom Kopf, reck­te die Faust in die Hö­he und nahm mit ei­nem brei­ten Grin­sen die Glück­wün­sche sei­nes Geg­ners Aron Szi­la­gyi ent­ge­gen. Mit ei­ner ver­blüf­fen­den Leich­tig­keit war der Sä­bel­spe­zia­list aus Dor­ma­gen bei der Fecht-EM in Tiflis zum Ti­tel und dem bis­lang größ­ten Ein­zel-Er­folg ge­eilt. Nur we­ni­ge Mi­nu­ten zu­vor hat­te De­gen­fech­te­rin Alex­an­dra Ndo­lo (Leverkusen) ihr Fi­na­le ge­gen die Rus­sin Wio­let­ta Ko­lo­bo­wa mit 10:15 ver­lo­ren.

„Wenn man ge­gen Szi­la­gyi ge­winnt, ist das schon ein gu­tes Ge­fühl. Er ist mo­men­tan vi­el­leicht der bes­te Fech­ter der Welt“, sag­te Har­tung. Zu­mal der 27-Jäh­ri­ge nach Nie­der­la­gen im Fi­na­le der EM 2015 und bei Olym­pia 2012 in Lon­don noch ei­ne Re­van­che mit dem zwei­ma­li­gen Olym­pia­sie­ger aus Un­garn of­fen hat­te. Nun be­hielt er mit 15:11 die Ober­hand und tank­te Selbst­ver­trau­en für die Heim-WM in Leip­zig (19. bis 26. Ju­li).

Zwei EM-Me­dail­len wa­ren das Ziel – nun sind es schon drei. Das Flo­rett­quar­tett aus Tau­ber­bi­schofs­heim (Ca­ro­lin Golub­yts­kyi, An­ne Sau­er, Leo­nie Ebert, Eva Ham­pel) si­cher­te sich Bron­ze ge­gen den WM-Sechs­ten Un­garn (45:18). Die De­gen­fech­ter Lu­kas Bell­mann, Fa­bi­an Herz­berg (bei­de Leverkusen), Richard Schmidt (Of­fen­bach) und Ra­pha­el St­ein­ber­ger (So­lin­gen) hat­ten im Vier­tel­fi­na­le mit dem 45:43 ge­gen Olym­pia­sie­ger und Ti­tel­ver­tei­di­ger Frank­reich über­rascht, da­nach im Halb­fi­na­le (30:41 ge­gen Russ­land) und im Bron­ze-Kampf (22:23 ge­gen Tsche­chi­en) ver­lo­ren.

FOTOS: IMAGO, GETTY, RTR (2)

To­ny Mar­tin, vier­ma­li­ger Welt­meis­ter im Zeit­fah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.