LGM ist stolz auf ih­re Tri­ath­le­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL - VON PAUL OFFERMANNS

Beim Turmfest in Rhe­ydt wird das Tri-Team Max­mo Sieb­ter in der NRW-Li­ga. Ei­ne Rei­fen­pan­ne ver­hin­dert ei­ne bes­se­re Plat­zie­rung.

TRI­ATH­LON Im Was­ser­be­cken ge­schwom­men und wie­der raus, aufs Fahr­rad und wie­der ab­ge­stie­gen und zum Schluss noch ein­mal ge­lau­fen. Und dann kam die Er­lö­sung: das Fi­nish. Im Lauf der NRW-Li­ga nach 750 Me­tern Schwim­men, 20 Ki­lo­me­tern Rad­fah­ren und fünf Ki­lo­me­tern Lau­fen schaff­te das TriTeam Max­mo LG Mön­chen­glad­bach den sieb­ten Platz. „Nach oben ist wei­ter­hin noch al­les of­fen“, sag­te Te­am­chef Oli­ver Di­enst. Ja­ros­lav Pe­j­sar, der in aus­sichts­rei­cher Po­si­ti­on lag, hat­te beim Rad­fah­ren ei­nen Plat­ten be­kom­men, Di­enst ihm ei­nen Er­satz­rei­fen ge­ge­ben. Dar­auf­hin wur­de Pe­j­sar dis­qua­li­fi­ziert. Die Hil­fe­leis­tung war nicht statt­haft. „Sonst hät­ten wir be­stimmt un­ter den ers­ten Drei ge­le­gen“, sag­te Di­enst.

Die Glad­ba­cher wa­ren in der zwei­ten Start­grup­pe, die Sven Wies in 59:12 Mi­nu­ten vor sei­nem Ver­eins­ka­me­ra­den Mar­tin Pe­j­sar (60:23) ge­wann, wäh­rend die End­ab­rech­nung im Ge­samt­klas­se­ment der NRW-Li­ga den bei­den die Plät­ze sie­ben und zehn be­scher­te. Platz 23 be­leg­te Sven Im­hoff in 61:23. „Das ist im­mer das Pro­blem ei­nes Auf­stei­gers: Der kommt, war­um auch im­mer, in die lang­sa­me­re Grup­pe“, mein­te Di­enst. Die bei­den tsche­chi­schen Na­tio­nal­ka­der-Tri­ath­le­ten Mar­tin und Ja­ros­lav Pe­j­sar wa­ren ex­tra aus Prag an­ge­reist. Sven Eckers, der zur Lauf­grup­pe von Kä­the Link ge­hört und im­mer noch als Läu­fer für die LG Mön­chen­glad­bach star­tet, ge­wann mit dem Köl­ner Tri­ath­lon-Team 1. Der 22-Jäh­ri­ge war in sei­ner Mann­schaft mit 58:54 der Schnells­te.

Im drit­ten Spar­kas­sen-Tri­ath­lon beim 40. Turmfest in Rhe­ydt wa­ren die „Drei­kämp­fer“am lau­fen­den Band zu se­hen. Je­der Wett­be­werb mach­te meh­re­re Läu­fe er­for­der­lich es kön­nen nicht al­le auf ei­nen Schlag star­ten. „Wir er­leb­ten hier hautnah un­se­re Leute in der NRWLi­ga“, sag­te Richard May­er, 1. Vor­sit­zen­der der LG Mön­chen­glad­bach. Mit sei­nem Ver­ein stell­te er al­lei­ne 25 Hel­fer an der Wech­sel­zo­ne Rad/Lauf. „Wir sind stolz auf un­se­re Tri­ath­le­ten. In ei­ner se­pa­ra­ten Ab­tei­lung lei­tet Oli­ver Di­enst das TriTeam Max­mo LGM und er­le­digt al­les für sei­ne Ath­le­ten. Wenn sie die 2. Bun­des­li­ga an­stre­ben, wä­re das für uns al­le ei­ne tol­le Sa­che.“

Auf der Sprint­dis­tanz 500 Me­ter Schwim­men, 20 Ki­lo­me­ter Rad­fah­ren und fünf Ki­lo­me­ter Lau­fen war Chris­ti­an Din­raths, Re­gio­nal­li­gaT­ri­ath­let beim M. Glad­ba­cher TV 1848, in 57:06 Mi­nu­ten der Schnells­te vor Iron­man-Ha­waii-Teil­neh­mer Ro­bin Pesch (57:31). M 40-Se­ni­or Tors­ten Jung­bluth (Tri-Team Max­mo LGM) blieb als Sie­ger sei­ner Al­ters­klas­se mit 59:10 un­ter der 60Mi­nu­ten-Gren­ze. Bei den Frau­en war die Kor­schen­broi­che­rin Ni­co­le Dietz (W 40), ehe­ma­li­ge Bun­des­li­gaT­ri­ath­le­tin beim ASV Süch­teln, mit 1:07:15 die Flot­tes­te vor der Frau­en­Haupt­klas­sen-Ers­ten Lau­ra La­er­mann (Tri Team Max­mo/1:08:27). Ralf La­er­mann (M. Glad­ba­cher TV) ge­wann die Klas­se der über 50-Jäh­ri­gen (1:02:16) wie sei­ne Ver­eins­kol­le­gin St­ef­fi Mey­er in der glei­chen Se­nio­rin­nen­klas­se mit gro­ßem Vor­sprung (1:12:44).

FO­TO: DET­LEF ILGNER

Rie­si­ges Schwimm­be­cken mit Ku­lis­se und Zu­schau­ern: Meh­re­re Ath­le­ten nutz­ten beim Tri­ath­lon in­ner­halb des Turm­fes­tes in Rhe­ydt ei­ne Bahn, dann war­te­ten noch die Dis­zi­pli­nen Rad­fah­ren und Lau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.