Letz­ter Fall für Si­bel Ke­kil­li

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

Wor­um ging es? Ein ge­schie­de­ner Va­ter ver­liert die Ner­ven. Er bringt sei­ne dro­gen­kran­ke Freun­din um. Auf der Su­che nach Bar­geld be­sucht er sei­nen al­ten Dea­ler. Es kommt zu ei­ner Mes­ser­ste­che­rei. Kom­mis­sa­rin Sa­rah Brandt (Si­bel Ke­kil­li) be­fürch­tet ei­nen Amok­lauf wäh­rend der Kie­ler Wo­che. Doch Ro­man Eg­gers (Misˇel Ma­tièe­viæ) ist eher ein ge­bro­che­ner Mann als Amok­läu­fer, der am En­de um Er­lö­sung fleht. Wie war es? Ziem­lich gut. Das lag auch an Misˇel Ma­tièe­viæ, der im­mer auch die mensch­li­che Sei­te des Tä­ters in den Vor­der­grund spiel­te. Auch die teil­wei­se bru­ta­len Sze­nen wa­ren so bes­ser zu er­tra­gen. Und von Kom­mis­sar Bo­row­ski (Axel Mil­berg) gab es neue Sei­ten zu se­hen: Der sonst be­tont coo­le Ein­zel­gän­ger kämpft selbst ge­gen die Ein­sam­keit und ver­bringt sei­ne Aben­de mit viel Wein in dritt­klas­si­gen Re­stau­rants. Am En­de deu­te­te sich so­gar an, dass er Eg­gers Ster­be­hil­fe leis­te­te – viel­leicht ein we­nig zu dick auf­ge­tra­gen. Was war scha­de? Weil „Bo­row­ski und das Fest des Nor­dens“be­reits im Jahr 2015 ge­dreht und we­gen Ter­min­pro­ble­men erst jetzt aus­ge­strahlt wur­de, fiel ein Ab­schied von Si­bel Ke­kil­li vom NDR-„Tat­ort“lei­der aus. Freu­en wir uns auf den nächs­ten Kie­ler Fall? Ja. Und wir er­war­ten ge­spannt, ob sich Bo­row­ski wie­der fängt. Jetzt geht der „Tat­ort“erst­mal in die Som­mer­pau­se. C. Sie­ben

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.