28-jäh­ri­ger Ra­ser in Mön­chen­glad­bach un­ter Mord­ver­dacht

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - VORDERSEITE -

MÖN­CHEN­GLAD­BACH (RP) Der Tod ei­nes Fuß­gän­gers bei ei­nem il­le­ga­len Au­to­ren­nen in Mön­chen­glad­bach war aus Sicht der Er­mitt­ler Mord. Un­ter die­sem Ver­dacht be­fin­det sich ein 28-jäh­ri­ger Au­to­fah­rer in Un­ter­su­chungs­haft. Zwei wei­te­re be­tei­lig­te Fah­rer wur­den auf frei­en Fuß ge­setzt. Auf sie war­ten Straf­ver­fah­ren we­gen Ge­fähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs. Jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) sprach sich für ei­ne Straf­ver­schär­fung bei il­le­ga­len Au­to­ren­nen aus: „Das sind kei­ne Ba­ga­tel­len, das muss här­ter ge­ahn­det wer­den. Wir müs­sen al­les tun, um die Men­schen vor sol­chen Ver­rück­ten zu schüt­zen“, sag­te Maas un­se­rer Re­dak­ti­on. Die Zahl il­le­ga­ler Stra­ßen­ren­nen sei im gro­ßen Aus­maß ge­stie­gen, die Aus­wir­kun­gen sei­en ka­ta­stro­phal. Nord­rhein-West­fa­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.