PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Es gibt nur we­ni­ge Op­po­si­ti­ons­po­li­ti­ker in Russ­land. Ei­ner von ih­nen ist Ale­xej Na­wal­ny. Und un­ter ih­nen ist der Kämp­fer ge­gen Kor­rup­ti­on ein­ma­lig. Von nichts las­se er sich be­ir­ren, sagt Mich­ail Sy­gar, ehe­ma­li­ger Chef­re­dak­teur des un­ab­hän­gi­gen Mos­kau­er TV-Sen­ders Doschd, über den 41-Jäh­ri­gen, der sich an­schickt, Wla­di­mir Pu­tins Nach­fol­ger zu wer­den. Al­les, was er tue, sei Kar­rie­re und Po­li­tik un­ter­ge­ord­net. Na­wal­ny war Sprach­rohr des mo­na­te­lan­gen Pro­tes­tes, als sich Russ­land im Herbst 2011 ge­gen mas­si­ve Fäl­schun­gen zu­guns­ten der Kreml­par­tei bei der Par­la­ments­wahl wehr­te. Mehr­fach wur­de der Ju­rist und Fa­mi­li­en­va­ter da­für we-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.